Berlin:Firmware

Aus wiki.freifunk.net
Zur Navigation springenZur Suche springen

Die aktuelle Berliner Freifunk-Firmware heißt Falter und wurde im Frühjahr 2021 veröffentlicht. Sie folgt auf hedy (2018) und kathleen (2014).

Wie die meisten anderen Freifunk-Firmwares baut sie auf OpenWrt (Release 19.07) auf.

Unterstützte Router

Fertige Router-Images kannst du im Freifunk-Firmware-Selector herunterladen. Dort werden viele, aber nicht alle unterstützde Router angeboten (Speicherplatz...). Alle Router, die der Firmware-Selector dir anzeigt, erfüllen die minialen Hardware-Anforderung und sollten funktionieren. Manche Features von bestimmten Routern werden nicht unterstützt (z.B. DSL-Modem, DECT, teilweise auch kein WLAN). Bitte beachte deshalb immer auch die Hinweise zu einzelnen Geräten aus dem OpenWrt-Wiki.

Stand Februar 2021 eignen sich als Einsteiger-Router u.A.:


Für Fortgeschrittene empfehlen sich Stand Februar 2021 auch:

  • AVM Fritzbox 4040 - Indoor-Rundstrahler 2.4/5GHz Dualband (Wi-Fi 5), ca. 72€
  • Mikrotik SXTsq 5 ac - Outdoor-AC-Sektorantenne 5GHz (Wi-Fi 5), ca. 43€


Generell ist die Berliner Freifunk-Firmware nichts anderes als ein OpenWrt mit zusätzlichen Paketen. Im Allgemeinen wird also jeder Router unterstüzt, den auch OpenWrt unterstützt. Für Freifunk eignen sich allerdings nur Router, die mindestens 8MiB Flash und 64MiB RAM haben.

Falls du deinen Router also im Firmware-Selector nicht finden kannst, er aber trotzdem von OpenWrt unterstützt wird, kannst du ein Falter-Image auch selber erzeugen. Das ganze dauert weniger als 10 Minuten und ist im Artikel Falter Firmware selber bauen erklärt.


Tipp: Frage zunächst Freifunker:innen auf der Mailing-Liste und im Matrix-Chat, ob sie Dir günstig Hardware überlassen können. Einige Geräte sind verfügbar :-)

Image-Typen

Die Firmware gibt es in verschiedenen Varianten. Du solltest die Unterschiede zwischen ihnen kennen, um die richtige Firmware für dich aussuchen zu können. For English, scroll down...

Generell wird zwischen Factory-Images und Sysupgrade-Images unterschieden. Factory-Images (Erstinstallation) werden ausschließlich beim ersten Flashen des Routers benutzt, also dann, wenn von der originalen Firmware auf die Freifunk-Firmware geflasht wird.

tunnel-berlin-tunneldigger (Standard)
Das direkte Ausleiten des Freifunk-Datenstromes über den eigenen Anschluss war in Deutschland lange Zeit durch die Störerhaftung erschwert. Die rechtliche Situation hat sich 2017 hier deutlich verbessert, doch es gibt immer noch Unsicherheiten, die nicht jeder Freifunker eingehen will. Um diese Unsicherheiten vom einzelnen User zu nehmen und eine Isolierung des Freifunkdatenstromes vom Datenstrom des Anschlusseigentümers zu ermöglichen, hat die Freifunk-Community Berlin eine neue Tunnellösung geschaffen.
Als neue Technik nutzen wir Tunneldigger. Tunneldigger wurde von Wlan-Slovenija entwickelt und wird bereits von einigen anderen Freifunk-Communities genutzt.
Tunneldigger hat den Vorteil, dass es im Vergleich zu OpenVPN ressourcenschonender ist. Wir brauchen somit weniger Flash, weniger CPU auf den Routern und auch kein Zertifikat mehr.
notunnel
Idealerweise sollte jeder Freifunker, der Bandbreite für einen Internet-Uplink übrig hat, diese Kapazität anderen Nutzern zur Verfügung stellen. Ein Betreiber von offenem WLAN kann nun weder kostenpflichtig abgemahnt noch schadenersatzpflichtig gemacht werden, siehe §8 (3) Telemediengesetz.
Die notunnel-Firmware leitet den Datenverkehr nicht durch einen Tunnel. Stattdessen wird er direkt ins Internet ausgeleitet. Wer sich für den Betrieb ohne Tunnel entscheidet und doch noch Abmahnungen bekommt, kann entweder den Abmahnbeantworter benutzen oder sich an den Förderverein wenden.
Erfahre mehr über deine Rechte unter https://freifunkstattangst.de.
backbone
Das Image für die, die manuell konfigurieren wollen. Der Einrichtungsassistent und OpenVPN fehlen, dafür sind mehr Debugging-Netzwerktools verfügbar.

Image Types (English)

There is a variety of firmware images available. The differences are important to understand.

The images differentiate themselves between factory and sysupgrade. Factory (Erstinstallation) images should only be used when flashing a router for the first time. In other words, when the router will be flashed from the original firmware to the Freifunk firmware.

tunnel-berlin-tunneldigger (Standard)
Directly allowing the Freifunk traffic to go over ones own Internet connection was difficult in Germany because of liability laws. The legal situation changed in 2017 for the better, but still there are insecurities which not every Freifunker is willing to face. To remove these insecurities and to isolate the Freifunk traffic from ones own Internet connection, the Freifunk-Community Berlin created a tunneling solution.
We've decided to adopt Tunneldigger as new tunnel technology. Tunneldigger has been developed by Wlan-Slovenija and has been adopted by several other Freifunk communities.
Tunneldigger uses less ressources compared to OpenVPN. It needs less flash memory, less CPU on your router, and you don't have to have a certificate to use it.
notunnel
Ideally, every Freifunker who has extra bandwith would offer this capacity to other users. Someone who offers an open wifi network can neither be fined nor made legaly responsible for other people's internet usage (see §8 (3) Telemediengesetz).
The notunnel image does not forward the Freifunk traffic through a tunnel. Instead all traffic goes directly out to the Internet. Those who decide to offer Internet without a tunnel, and still receives a fine, can either use the Abmahnbeantworter or contact the Förderverein.
For more information on your rights, see https://freifunkstattangst.de/.
backbone
The image for those who want to configure everything manually. The Assistant and OpenVPN are not included, instead more network debugging tools are available.

Häufige Fragen

Zusätzlich zu den Häufigen-Fragen ist auch die Berliner Mailingliste bzw. ihr Archiv (via Google durchsuchen) eine gute Informationsquelle.

Die häufigen Fragen finden sich in einem eigenen Artikel Berlin:FAQ.

Ausführliche Tutorials kannst du unter Berlin:Tutorials finden. Spezielle Einstellungen (für Fortgeschrittene) werden im Artikel Berlin:erweiterte_Konfiguration behandelt z.B. das Anlegen/Weiterleiten eines privaten WLAN, Verwaltung von VLANs auf dem internen Switch, BATMAN, Smartgateway abschalten, usw. usf.

Firmware herunterladen

Seit falter ist es möglich, schnell Images für jedes Gerät zu erzeugen, das von OpenWrt unterstützt wird. Bitte schaue dir dazu die Seite Falter Firmware selber bauen an.

Vorgefertigte Images für die gängigsten Router kannst du von unserem Firmware-Selector downloaden

Da Falter auf OpenWrt basiert, kann die Table of Hardware von OpenWrt als Grundlage für unterstützte Hardware genommen werden.

Unterstützte Hardware für Firmware vor Falter (veraltet)

Die folgenden Tabellen (sichtbar nur nach dem Anklicken von Ausklappen rechts) werden nicht mehr aktiv gepflegt. Sie sind eher aus historischen Gründen noch hier. Du kannst sie verwenden, um unterschiedliche (alte) Router zu vergleichen, für die es Download-Links zu alten Firmwareversionen gibt.

WLAN-Router

Unterstützte WLAN-Router

Du suchst eine einfache Entscheidungshilfe? Siehe Frage Welche günstigen Router kann ich benutzen?.
Router ohne WLAN sind im Artikel Berlin:CoreRouter zu finden.

Status:
grün: gut geeignet. Ggf. Fußnoten beachten.
orange: bedingt geeignet. Ggf. Fußnoten beachten.
grau: in Entwicklung (Alpha-/Beta-Status). Ggf. Fußnoten beachten. Es können unvorhergesehene Dinge passieren... Eher für erfahrene Freifunker.
rot: Legacy. Früher unterstützte Router, die heute wegen unzureichender Hardware nur noch für untergeordnete oder spezielle Einsatzgebiete zu gebrauchen sind (unten, in separater Tabelle). Nicht empfehlenswert!

In dieser Liste stehen auch diverse inzwischen nicht mehr erhältliche Modelle. Leider ändert sich ständig das Angebot nutzbarer, das heißt, mit freier Software bespielbarer Geräte, und es kann sein, daß das Gerät bereits wieder vom Markt verschwunden ist, wenn die Freifunk-Firmware dafür fertig geworden ist.

Bitte achtet auf die exakte Modellbezeichnung (inkl. Version), denn leider gibt es unter Geräten mit gleicher Modellbezeichnung teils große Unterschiede. Unbedingt auch die Fußnoten lesen!

Veraltete Firmware-Downloads anzeigen.

Downloads für die neue Firmware gibt es über den Firmware-Selector.

Gerät Status Firmware Preis Freq. (Ghz) Typ Antenne CPU/RAM/Flash Ethernet PoE USB
Ubiquiti UniFi AC Mesh alpha/ beta[1][2] Download ca. 85€ 2.4 / 5 outdoor Omni (2x2) 775 / 128 / 16 1*1GBit 1*in - Passive PoE und 802.3af, 24V -
TP-Link WR841N v13.x alpha/ beta Router-Version: v13.x ca. 10€ 2.4 indoor Omni 580 / 64 / 8 (MediaTek MT7628N) 5*100MBit - -
TP-Link WR842N v3.x[3] geeignet[4] Download ca. 72€ 2.4[5] indoor Omni 650 / 64 / 16 5*100MBit - 1*USB2.0
TP-Link WR1043ND v2.x/v3.x/v4.x geeignet Router-Version: v2.x / v3.x / v4.x ca. 75€ 2.4 indoor Omni 720 / 64 / 8 5*1GBit - 1*USB2.0
TP-Link WR1043N v5.x alpha/ beta Download ca. 75€ 2.4 indoor Omni 775 / 64 / 16 5*1GBit - -
TP-Link WDR3500 v1.x geeignet[6] Download - 2.4 / 5 indoor Omni 560 / 128 / 8 5*1GBit - 1*USB2.0
TP-Link WDR3600 v1.x geeignet[6] Download ca. 72€ 2.4 / 5 indoor Omni 560 / 128 / 8 5*1GBit - 2*USB2.0
TP-Link WDR4300 v1.x geeignet[6] Download ca. 75€ 2.4 / 5 indoor Omni 560 / 128 / 8 5*1GBit - 1*USB2.0
TP-Link WDR4900 v1.x geeignet[6] Download - 2.4 / 5 indoor Omni 800 / 128 / 16 5*1GBit - 2*USB2.0
TP-Link Archer C5 v1.x[7] geeignet[7] Download ca. 75€ 2.4 / 5 indoor Omni 720 / 128 / 16 5*1GBit - 2*USB2.0
TP-Link Archer C7 v2.x / v4.x / v5.x alpha/ beta[6] Router-Version: V2.x / V4.x [8] / V5.x [8] ca. 53€ 2.4 / 5[5] indoor Omni 720 / 128 / 16 5*1GBit - 2*USB2.0
TP-Link Archer C50 v3 bedingt geeignet[4] Download [9] ca. 26€ 2.4 / 5 indoor Omni (2*2) 580 / 64 / 8 (MediaTek MT7628AN) 5*100MBit - -
TP-Link Archer C50 v4 alpha/ beta[4] Download [10] ca. 26€ 2.4 / 5 indoor Omni (2*2) 580 / 64 / 8 (MediaTek MT7628A) 5*100MBit - -
TP-Link Archer C59 v1.x alpha/ beta Download ca. 72€ 2.4 / 5 indoor Omni 775 / 128 / 16 5*100Mbit - 1*USB2.0
TP-Link CPE210 v1.0 / v1.1 geeignet[1] Download ca. 34€ 2.4[5] outdoor Sektor 560 / 64 / 8 (Qualcomm AR9344) 2*100MBit 1*in 1*out -
TP-Link CPE210 v2.0 / v3.0 alpha/ beta[1] v2 / v3 ? 2.4 outdoor Sektor 560 / 64 / 8 (Qualcomm QCA9533) 1*100MBit 1*in -
TP-Link CPE510 v1.0 / v1.1 geeignet[1] Download ca. 44€ 5 outdoor Sektor 560 / 64 / 8 (Qualcomm AR9350) 2*100MBit 1*in 1*out -
TP-Link CPE510 v2 / v3 alpha/ beta[1] v2 / v3 ? 5 outdoor Sektor 560 / 64 / 8 (Qualcomm AR9350) 1*100MBit 1*in -
GL.iNet GL-AR150 geeignet Download ca. 26€ 2.4[5] indoor Omni (RP-SMA / PCB) 400 / 64 / 16 (Qualcomm AR9331) 2*100MBit optional 1*USB2.0
GL.iNet GL-AR300M geeignet Download ca. 33€ 2.4[5] indoor Omni (PCB) 650 / 128 / 16 (Qualcomm QCA9531) 2*100MBit optional 1*USB2.0
GL.iNet GL-AR300M-Lite alpha/ beta[1][11] Download ca. 72€ 2.4[5] indoor Omni (PCB) 650 / 128 / 16 (Qualcomm QCA9531) 1*100MBit optional 1*USB2.0
GL.iNet GL-MT300A geeignet[4] Download - 2.4 indoor Omni (PCB) 580 / 128 / 16 (Mediatek MT7620A) 2*100MBit - 1*USB2.0
GL.iNet GL-MT300N v1 geeignet[4] Download ca. 72€ 2.4 indoor Omni (PCB) 580 / 64 / 16 (MediaTek MT7620N) 2*100MBit optional 1*USB2.0
GL.iNet GL-MT300N v2 alpha/ beta[4] Download ca. 29€ 2.4 indoor Omni (PCB) 580 / 128 / 16 (MediaTek MT7628AN) 2*100MBit optional 1*USB2.0
GL.iNet GL-AR750 alpha/beta Download ca. 50€ 2.4 / 5 indoor Omni (PCB) 650 / 128 / 16 (Qualcomm QCA9531) 3*100MBit optional 1*microSD
GL.iNet GL-AR750S-Ext alpha/beta Download ca. 62€ 2.4 / 5 indoor Omni (PCB) 775 / 128 / 16 (Qualcomm QCA9563) 3*1GBit optional 1*USB2.0, 1*microSD
GL.iNet 6408A v1 geeignet Download - 2.4 indoor Omni 400 / 64 / 8 2*100MBit - 1*USB2.0
GL.iNet 6416A v1 geeignet Download ca. 75€ 2.4 indoor Omni 400 / 64 / 16 2*100MBit - 1*USB2.0
D-Link DIR-505 geeignet Download ca. 442€ 2.4 indoor Omni 400 / 64 / 8 1*100MBit - 1*USB2.0
D-Link DIR-842 alpha/beta[12] Router-Version: C1 / C2 / C3 ca. 58€ 2.4 / 5[5] indoor Omni 750 /128 / 16 (Qualcomm Atheros QCA9563) 5*1GBit - 1*USB2.0 (nur Rev C2)
AVM Fritz!Box 4020 alpha/beta Download ca. 46€ 2.4 indoor Omni (PCB) 750 / 128 / 16 (Qualcomm Atheros QCA9561) 5*100MBit - 1*USB 2.0
AVM FRITZ!WLAN Repeater 300E alpha/beta Download ca. 75€ 2.4 / 5 indoor Omni (PCB) 400 / 64 / 16 (Atheros AR9382) 1*1GBit - -
AVM FRITZ!WLAN Repeater 450E alpha/beta Download ca. 75€ 2.4 indoor Omni (PCB) 560 / 64 / 16 (Qualcomm Atheros QCA9556) 1*1GBit - -
Xiaomi Mi Router 3G alpha/ beta[4] Download ca. 38€ 2.4 / 5 indoor Omni (2*2) 880*2 / 256 / 128 (MediaTek MT7621AT) 3*1GBit - 1*USB3.0
Nexx WT3020 H / F / AD[13] alpha/ beta[4] Download - 2.4 indoor Omni 580 / 64 / 8 (MediaTek MT7620N) 2*100MBit - 1*USB2.0
Mikrotik wAP ac alpha/ beta Download ca. 73€ 2.4 / 5 outdoor Omni 720 / 64 / 16 1*1000MBit passive, 802.11af/at -
Mikrotik wAP alpha/ beta Download ca. 37€ 2.4 indoor Omni 650 / 64 / 16 1*100MBit passive, 802.11af/at -
Mikrotik mAP alpha/ beta Download ca. 39€ 2.4 indoor Omni ??? / 64 / 16 2*100MBit passive, 802.11af/at -
Mikrotik mAP lite alpha/ beta Download ca. 22€ 2.4 indoor Omni 650 / 64 / 16 1*100MBit passive, 802.11af/at -
Mikrotik mANTBox 15s geeignet (ungetestet) Download ca. 124€ 5 outdoor Sektor 120° 720 / 128 / 128 1*1000MBit + (1 x SFP) passive 12-28V -
Netgear EX6150 v2 alpha/ beta Download ? ? indoor ? ? ? ? -
Raspberrypi 1-3 bedingt geeignet[14] Images extern: http://lernekultur.de/ffbf/ ca. 37€ 2.4 / (5)[14] indoor Omni 1200*4 (ARM) / 1GB / je nach SD-Karte 1*100MBit - 4*USB2.0
Maginon WLR755-AC alpha/ beta[15] Images extern: https://wiki.freifunk.net/Benutzer:Kls0e ab 7,50€ (Aldi) 2.4 / 5 indoor Omni (PCB) 580 / 64 / 8 (MediaTek MT7628AN) 2*100MBit - -
Turris Omnia alpha/ beta keine fertigen Images ca. 303€ 2.4 / 5 indoor Omni 1600*2 / 8GB + mSATA / 2GB (auch 1GB) 6*1000MBit + SFP - 2*USB3.0, Mini PCIe

Nicht empfehlenswerte Router

Die folgenden Router werden nicht (mehr) empfohlen. Sie haben zu wenig Speicher oder andere Einschränkungen, die zu Fehlfunktionen führen können. Es ist nicht sicher, ob diese Router in Zukunft weiterhin unterstützt werden. Sie können sich aber für spezielle Anwendungszwecke (reiner "Antennenbetrieb" in CoreRouter-Konfiguration mit Hersteller-Firmware, Betrieb ohne Tunnel, etc.) durchaus noch eignen.

Gerät Status Firmware Preis Freq. (Ghz) Typ Antenne CPU/RAM/Flash Ethernet PoE USB
Ubiquiti Unifi AP (LR) ungeeignet[16] Download ca. 187€ 2.4 indoor Omni 400 / 64 / 8 1*100MBit 1*in -
Ubiquiti Unifi AP Pro ungeeignet[1][16] Download ca. 246€ 2.4 / 5 indoor Omni 560 / 128 / 16 2*1GBit 1*in 1*out -
Ubiquiti NanoStation M2 legacy[17][1] Router-Version: XM / XW ca. 74€ 2.4 outdoor Sektor 400 / 32 / 8 2*100MBit 1*in 1*out -
Ubiquiti NanoStation loco M2 legacy[17][1][18] Router-Version: XM / XW ca. 42€ 2.4 outdoor Sektor 400 / 32 / 8 1*100MBit 1*in -
Ubiquiti NanoStation M5 legacy[1][17] Router-Version: XM / XW ca. 74€ 5 outdoor Sektor 400 / 32 / 8 2*100MBit 1*in 1*out -
Ubiquiti NanoStation loco M5 legacy[1][17][18] Router-Version: XM / XW ca. 204€ 5 outdoor Sektor 400 / 32 / 8 1*100MBit 1*in -
Ubiquiti PicoStation M2 legacy[17] Download ca. 179€ 2.4 outdoor Omni 400 / 32 / 8 1*100MBit 1*in -
Ubiquiti Bullet M2 HP / Ti legacy[17] Router-Version: XM / XW ca. 65€ 2.4 outdoor - (N-Steckverbinder) 400 / 32 / 8 1*100MBit 1*in -
Ubiquiti Bullet M5 HP / Ti legacy[17] Router-Version: XM / XW ca. 65€ 5 outdoor - (N-Steckverbinder) 400 / 32 / 8 1*100MBit 1*in -
TP-Link MR3020 v1.x legacy[17][19] Download ca. 21€ 2.4 indoor Omni 400 / 32 / 4 1*100MBit nein 1*USB2.0
TP-Link WR710N v1.x legacy[17] Download ca. 72€ 2.4 indoor Omni 400 / 32 / 8 2*100MBit - 1*USB2.0
TP-Link WR741N(D) v1.x-5.x legacy[19][17] Router-Version: v4.x - 2.4 indoor Omni 350-400 / 32 / 4 5*100MBit nein nein
TP-Link WR841N(D) v3.x-v11.x legacy[19][17] Router-Version: v3.x / v5.x / v7.x / v8.x / v9.x / v10.x / v11.x - 2.4 indoor Omni 400-650 / 32 / 4 5*100MBit nein nein
TP-Link WR842ND v2.x[3] legacy[17] Download ca. 72€ 2.4 indoor Omni 535 / 32 / 8 5*100MBit - 1*USB2.0
TP-Link WR1043ND v1.x legacy[20] Router-Version: v1.x ca. 72€ 2.4 indoor Omni 400 / 32 / 8 5*1GBit - 1*USB2.0
  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 Die Netzwerk-Ports sind etwas speziell belegt; am LAN/PoE-Port liegt Freifunk-DHCP an. Eine Verbindung zum Uplink-Router benötigt eine Umkonfiguration (siehe Issue 292). Achtung: Schließt man den Uplink-Router an LAN an, besteht direkter Zugriff auf das LAN von Freifunk aus.
  2. AC Mesh: Bitte die Hinweise bezüglich der Mesh-Protokollwahl (IBSS oder 802.11s) beachten
  3. 3,0 3,1 Bei Kauf auf genaue Revision achten, wird in Shops oft falsch ausgezeichnet. Der 842v2 hat immer abnehmbare Antennen (ND), der 842v3 immer feste Antennen (N) - und nicht mit dem 841 verwechseln.
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 4,5 4,6 4,7 Die MediaTek-Geräte haben u.U. Stabilitätsprobleme mit dem WLAN, siehe Mailingliste und GitHub.
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 5,5 5,6 AP und Mesh (11s) möglich
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 6,4 Evtl. sind die Stellungen des Wifi on/off-Schalters vertauscht (Schalter auf "off"=WLAN an).
  7. 7,0 7,1 Achtung: Der Archer C5 v2.x mit zwei Antennen wird nicht unterstützt (Quelle). Auf genaue Version achten!
  8. 8,0 8,1 Zur Zeit nur in Entwickler-Version.
  9. Achtung: Für diesen Router gibt es momentan kein factory-Image. Stattdessen muss die tftp_recovery.bin aus dem entsprechenden Build-Ordner per tftp geflasht werden.
  10. Die Firmware für diesen Router befindet sich in einer frühen Entwicklungsphase. Es gibt momentan kein factory-image (Stand:31.12.18). Möglicher Weg: Hier das factory-Image selber zusammenbauen. Einfacher: dortiges Image nehmen und Freifunk später per sysupgrade -n flashen.
  11. Auf dem AR300M-Lite läuft *auch* die Master-Firmware für den AR300M, wenn man möchte. Da nur ein Ethernet-Port vorhanden ist, erfordert dies einen kleinen Workaround beim Einrichten. Alternativ ist auch die bereits auf den AR300M-Lite angepasste Firmware als Development-Version unter obigem Link verfügbar.
  12. Die D-Link DIR-842 Geräte haben eine besondere Installations-Methode, siehe OpenWrt OEM easy installation.
  13. Der Nexx WT3020A (das ist die Variante ohne USB-Port) wird nicht unterstützt.
  14. 14,0 14,1 Einige Raspberries unterstützen W-LAN nicht von Haus aus. Hier ist ein W-LAN-Stick erforderlich. Die Firmware läuft, ist aber wirklich eher etwas für Leute, die Spaß am Knobeln und Ausprobieren haben.
  15. Voll unterstützt. Meldet sich als Wavlink WL-WN575A3, da der Maginon WLR755-AC mit diesem kompatibel ist, nur einen anderen 5-Ghz-WLAN-Treiber braucht, der in den Images enthalten ist.
  16. 16,0 16,1 Aufgrund des Radio-Lockdowns hat Ubiquity die Bootloader geändert: Es ist nur noch möglich die (signierte) Hersteller-Firmware zu flashen.
  17. 17,00 17,01 17,02 17,03 17,04 17,05 17,06 17,07 17,08 17,09 17,10 17,11 Aufgrund der schwachen RAM-Ausstattung empfiehlt es sich, nicht benötigte Dienste (monitor.berlin.freifunk.net) abzuschalten.
  18. 18,0 18,1 Bei den loco XW-Geräten "verschwindet" der LAN-Port ab und zu, siehe hier.
  19. 19,0 19,1 19,2 Dier Router besitzt lediglich 4MBytes FlashROM, weswegen einige Dinge weggelassen werden mussten. U.a. gibt es keine Images mit VPN-Tunnel-Funktion und es fehlen die monitor.berlin.freifunk.net-Statistiken (collectd). Sollte das Router-UI keine Änderungen mehr annehmen, ist vermutlich das Flash voll; in dem Fall muss der Router komplett zurückgesetzt werden.
  20. Diese Hardwareversion ist bekannt für Probleme beim Wifi-Interface, wenn viele (>20) Clients verbunden sind.

Sonstige Router

In bestimmten Setups wie BBB-Standorten oder größeren zentralen Installationen kann es sinnvoll sein, einen zentralen dedizierten Router mit schnellen Netzwerk-Interfaces und schneller CPU (für den Tunnel) einzusetzen. Dieser Router benötigt nicht unbedingt eigene WiFi-Interfaces, sondern nutzt weitere angeschlossene WiFi-Hardware (NanoStations, Powerbeams oder CPEs), die autonom einen Link aufbaut.

Eine Zusammenfassung solcher Geräte findest du im Artikel Berlin:CoreRouter.

Firmware für eingesetzte Hardware

Hersteller Gerät Firmware Preis Ethernet PoE CPU Kommentar
Ubiquiti Edgerouter X SFP Firmware ca. 70€ 5*1GBit + 1*SFP (support-status unbekannt) 1 in, 1 out 2 x MIPS 880MHz LAN-lockup[1]
Ubiquiti Edgerouter X Firmware ca. 45€ 5 x GBit 5 out (passive 24V) 2 x MIPS 880MHz LAN-lockup[1]
Ubiquiti RouterStation Pro Firmware abgekündigt - - ? miniPCI slots
MikroTik RouterBoard hEX RB750GR3 factory-bootloader, replaced-bootloader ca. 50€ 5 x GBit 1 in 2 x MIPS 880MHz 1*USB 2.0
1*MicroSD
x86 bare-metal / Xen / KVM jeweils im x86-generic Verzeichnis


Hinweise zur Firmware (historisch)

Releases

Hedy 1.0.4, 2019-06-26
README, CHANGELOG, Download der Firmware siehe Links in der Tabelle oben, für Entwickler: alle Firmware-Images
Hedy 1.0.3, 2019-05-31
README, CHANGELOG, alle Firmware-Images
Hedy 1.0.2, 2019-01-21
README, CHANGELOG, alle Firmware-Images
Hedy 1.0.1, 2018-05-29
README, CHANGELOG, alle Firmware-Images, Announcement
Die Software hat sich gegenüber Hedy 1.0.0 nicht geändert, es ist jetzt aber ein Upgrade von Kathleen zur VPN03-Variante möglich.
Hedy 1.0.0, 2018-02-26
README, CHANGELOG, alle Firmware-Images, Announcement
Dieses Release sollte nur auf Routern installiert werden, die komplett neu aufgesetzt werden
Kathleen 0.3.0, 2017-04-10
README, CHANGELOG, alle Firmware-Images, Announcement
Kathleen 0.2.0, 2016-11-27
README, CHANGELOG, alle Firmware-Images, Announcement
Kathleen 0.1.2, 2015-07-02
README, CHANGELOG, alle Firmware-Images, Announcement
Kathleen 0.1.1, 2015-05-30
README, CHANGELOG, alle Firmware-Images, Announcement
Kathleen 0.1.0, 2015-02-19
README, CHANGELOG, alle Firmware-Images, Announcement
Router mit 4MB Flash (insbesondere WR841) werden von dieser Version nicht unterstützt.
#217 (s.u.) ist nicht richtig gefixt.
Kathleen 0.0.0, 2014-10-29
README, CHANGELOG, alle Firmware-Images, Announcement
#191: Auf Routern mit 4MB Flash (u.a. TP-Link WR841) läuft das Dateisystem schnell voll, Rekonfiguration mit "Save&Apply" funktioniert dann nicht.
#217: Monitoring/collectd macht wenigstens in einigen Setups Probleme (Speicherleck, Reboots des Routers alle paar Stunden). Bei Routern mit nur 32MB RAM (TP-Link WR842, WR1043 v1) das Monitoring am besten abschalten.
  1. 1,0 1,1 Der LAN-interface bleibt unter OpenWrt gelegentlich hängen (Bug #494).