GL-AR300M-Lite

Aus wiki.freifunk.net
Wechseln zu: Navigation, Suche

Siehe: https://wiki.freifunk.net/GL-AR300M


Workaround zur Installation der Firmware AR300M auf dem AR300M-Lite

Es ist bereits eine für den AR300M-Lite angepasste Development-Firmware erschienen, die den folgenden Workaround obsolet macht.


Wichtig: Die Lite-Variante hat nur einen Ethernet-Port, der nach dem Flash der Freifunk-Firmware *nicht* den Einrichtungs-Wizard auf 192.168.42.1 bereitstellt. Als Konfigurationsmöglichkeit bleibt bis zum Erscheinen einer dem AR300M-LITE angepassten Firmware-Variante, bei der die eth-Zuordnung korrigiert wird, folgender knapper Workaround für bereits mit Freifunk-Routern vertraute Anwender:


1. Original-Firmware updaten, zu finden hier: https://dl.gl-inet.com/firmware/ar300m/v1/ (Version 3.x, im unteren Bereich, basiert auf OpenWRT 18.06)

2. Beim Einrichtungs-Wizard der Original-Firmware unter Cable im unteren Bereich "Use as LAN" auswählen und bestätigen. Somit wird der WAN-Port als LAN-Port behandelt.

Ar300m-lite-cable-lan.png

3. Anschließend aktuelle Freifunk-Firmware für den AR300M flashen, hier bitte ebenfalls eine Variante, die auf 18.06 basiert wählen (etwa die development-master, Stand 4/2019, sysupgrade): https://util.berlin.freifunk.net/hardware?name=gl-ar300m,glinet_ar300m_nor WICHTIG: Einstellungen erhalten

4. Nach dem Reboot ist der Freifunk-Wizard auf dem Ethernet-Port erreichbar (IP 192.168.42.1)

5. Wizard durchlaufen und neustarten.

Falls der Ethernet-Port wieder als WAN-Port, also Internetquelle, verwendet werden soll, muss im LuCI-Admin-Interface unter Schnittstellen/DHCP/Physikalische Einstellungen der eth0 und eth1 rausgenommen werden und dafür bei der WAN-Schnittstelle angehakt werden.

Das Interface "BR-Guest" ist ein Überbleibsel der Original-Firmware und kann gelöscht werden.