Berlin:Standorte:Leerstand Hab-ich-saath

Aus wiki.freifunk.net
Zur Navigation springenZur Suche springen
Die Karte wird geladen …
Koordinaten: 52° 31' 55.83" N, 13° 22' 43.72" E
Karten: OWM,OSM, GMaps
Knoten: habersaath-core (OWM, Hopglass, Monitor)
Adresse: Habersaathstraße 46, 10115 Berlin
Homepage: https://strassegegenleerstan
Ansprechpartner: Hener und Noxil
Community: Berlin


Das Gebäude wurde Ende 2021 von Obdachlosen und Aktivist:innen wiederangeeignet. Seitdem werden dort Wohnungen für bis zu 60 Menschen in Selbstverwaltung zur Verfügung gestellt.

Bedarf

Es sollen 60 Menschen in dem Gebäude wohnen können. Dies verteilt sich über vier Aufgänge mit jeweils sechs Stockwerken. In jeder Etage sollte aus den Wohnungen das Netzwerk per W-Lan erreicht werden können.

Installation

Für die Übersichtlichkeit wurden die Treppenaufgänge 48 bis 42 in A bis D benannt.

Monitoring

Statistiken des Core-Routers

Allgemeines

Der "Serverschrank" befindet sich in der Habersaathstr. 46 in der Zwischendecke zwischen 6. Etage und Dach. Dort sind die Switche, der Core-Router sowie ein Sicherungskasten für den Strom verbaut. Der Zugang erfolgt über eine Leiter durch eine Luke. Von hier kann ebenfalls aufs Dach gelangt werden. Zum öffnen der Dachluken wird ein Vierkantschlüssel benötigt. Auf dem Dach befindet sich als Uplink die 5G-Antenne, welche momentan mit einer O2 5G Unlimited Data SIM-Karte betrieben wird und auf den Schornstein von Vattenfall gerichtet ist. Zudem ist dort eine 60 GHz Antenne an einem alten Mast befestigt und zeigt auf das Nachbarhaus, um einen Uplink durch das Teilen des privaten Anschlusses zu ermöglichen.

Die Netzwerkkabel verlaufen in der Zwischendecke quer zu den einzelnen Treppenhäusern, von dort wird nach unten gestochen. In den Treppenhäusern befinden sich die Kabel jeweils an der Stirnseite hinter einer Rigipswand, die APs hinter einer Serviceklappe wo sich vorher die Installation für die Fernsehversorgung befand. Die Stromversorgung wurde in der Habersaathstr. 46 im 2. OG in einem grauen Kasten mit Schuko aufgesteckt. Dieser kann mit Hilfe eines Kreuzschlitzschraubenziehers geöffnet werden.

Beim Nachbarhaus auf der anderen Straßenseite wurde eine 60GHz Antenne am Geländer des Balkons installiert und mit Flachkabel durch das Fenster mit dem Router verbunden. Dazwischen wurde ein PoE Injector gesteckt, um die Antenne mit Strom zu versorgen.

Hardware

Funktion Produkt
Core-Router Belkin RT3200
Switch tbd (HP Switch, 10 Ports)
AP Siemens WS-AP6310
Uplink 5G ZyXEL NR7101
60GHz PtP MikroTik Wireless Wire Dish

IP Plan

Funktion IP olsr-Adresse
Core-Router 10.31.146.129 habersaath-core.olsr
Switch A 10.31.146.130 habersaath-sw-a.olsr
Switch B 10.31.146.131 habersaath-sw-b.olsr
Switch C 10.31.146.132 habersaath-sw-c.olsr
Switch D 10.31.146.133 habersaath-sw-d.olsr
60GHz Lokal 10.31.146.134 habersaath-60g-local.olsr
60GHz Gegenstelle 10.31.146.135 habersaath-60g-neigh.olsr
AP a1 bis d6 10.31.146.134 ff. habersaath-ap1.olsr
DHCP 10.31.147.0/25
IPv6 2001:bf7:750:4a00::/56

Fotos


TODO:

  • Hauptsetup (Switches, Router)
  • Sicherungskasten
  • Kabelweg Zwischenebene

Planung

Bestehende Infrastruktur

Es gibt Netzwerkkabel (CAT7), welche vom Hotel nebenan durch den Keller laufen. Von dort führend andere Kabel (CAT5e) in allen Aufgängen in die jeweiligen Etagen und vermutlich auch Zimmer. Die Kabel sind nicht in Verwendung und könnten theoretisch übernommen werden. In den Zimmern sind lediglich TAE-Buchsen zu finden. Die Kabel sind hinter einer Betonplatten-Wand im Treppenaufgang verlegt. Trotz vermutlich funktionierender Kabelinfrastruktur wurde sich dagegen entschieden diese für den Freifunk Ausbau zu verwenden, da die Kabel nicht zu allen Orten liefen und insgesamt deren Aufbau nicht verständlich war.

Fotos

Dach

Sicht zu BBB Standorten

Die Karte wird geladen …

Panoramas

Die Karte wird geladen …

Uplink

Aufgrund der rechtlich teilweise unklaren Situation ist es auf absehbare Zeit für die neuen Bewohner:innen vermutlich nicht möglich Verträge für neue Internetanschlüsse abzuschließen. Die wenigen Menschen, welche schon seit Jahren dort wohnen, sind solidarisch und würden potentiell ihren Anschluss teilen. Allerdings verfügt das Haus bisher nur über alte DSL Leitungen, welche für die Situation nicht ausreichen. Deshalb wurde Kontakt zu einer Nachbarin aufgenommen, welche einen besseren Anschluss hat und diesen auch teilen würde. Diese Möglichkeit ist weiterhin gegeben. Gerade wird der Uplink über Mobilfunk mit unlimited Datenvolumen auf dem Dach hergestellt.

Für eine langfristige Verbesserung der Situation wurde ein Upgrade des DSL Anschlusses für das Haus angefragt. (Laut Internetauskunft verfügen die Hausnummern 44 bis 48 über ADSL, die 42 über VDSL.)

Mögliche Richtfunkverbindungen

Das BND Gebäude in Richtung Norden ist deutlich größer und blockiert dadurch einige mögliche Verbindungen. Auch einige andere Satndorte sind wegen der Höhe nicht sichtbar, obwohl bereits Fotos aus einer Höhe von ca. 3,5m über dem Dach gemacht wurden.

BBB

Andere Gebäude in der Umgebung (noch nicht mit FreiFunk ausgestattet)

  • Charité (wurde kontaktiert)

Log

2022-04-22 Löcher in der 44 zugespachtelt.

2022-03-29 Die Löcher in den Wänden der 48, 46 und teilweise in der 44 wurden zugespachtelt.

2022-03-15 Die Löcher in den Rigipswänden der 48 wurden teilweise zugespachtelt. Im 3. OG war ein Loch an der falschen Stelle, deshalb wurde dort ein Plastikrohr eingesetzt um die Kabel an der entsprechenden Stelle zu schützen.

2022-02-18 60 GHz Antenne wurde beim Nachbarhaus installiert, aber noch nicht aktiviert.

2022-02-10 Tunnel Setup musste gefixt werden, weil Verbindung zum Gateway nicht mehr hergestellt werden konnte. Es war seit dem Vortag kein Uplink mehr vorhanden.

2022-02-08 Verlegung der Kabel und Installation der APs in der 44. Besichtigung in der 42 und fix eines kaputten APs in der 48. Es wurden die Löcher in den Rigipswänden der 48 zugespachtelt.

2022-01-23 Bohrung der Wege zum Dach bei der 48, 46 und 44, sowie Bohrung der Kabelwegen im Treppenaufgang der Hausnummer 44. Kabel und APs wurden in der 48 und 46 aufgehängt. Strom wurde verlegt und Switches und Corerouter installiert. Uplink per Mobilfunk eingerichtet.

2022-01-22 Teilweise Bohrung der Kabelwegen im Treppenaufgang der Hausnummer 46.

2022-01-21 Bohrung der Kabelwegen im Treppenaufgang der Hausnummer 48.

2022-01-18 Weiteres Überprüfen der Kabelwege und der Verbindung zum Dach.

2022-01-17 Mögliche Kabelwege wurde angeschaut, Drohnenflug, um aus größerer Höhe Bilder in Richtung Haus der Statistik zu machen. Es wurde auch mit einer Nachbarin gesprochen um einen Uplink zu ermöglichen.

2022-01-11 Begehung mit Kamera und Leiter auf dem Dach und weitere Absprachen.

2022-01-10 Menschen aus der FF Community koordinieren sich über den entsprechenden Matrix-Kanal zum Ausbau von diesem Standort.

2022-01-09 Erster Besuch und Kontakt zu den Menschen vor Ort. Fotos vom Dach und den Kabeln wurden spontan gemacht.