Horst

Aus wiki.freifunk.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Horst
Developer Bruno Randolf
Programming language C
Platform Linux
Genre WLAN Analyzer
License GNU General Public License
Website http://br1.einfach.org/horst

Horst steht für Highly Optimized Radio Scanning Tool und ist ein Scan- und Analysewerkzeug für WLAN-Netzwerke.

Hintergrund

In Mesh-Netzwerken kommen im Ad-Hoc-Modus Routingprotokolle wie OLSR oder B.A.T.M.A.N. zum Einsatz. Horst kann hier genutzt werden, um Knoten in der Umgebung zu scannen und die Qualität der Verbindungen zu messen. Somit können Antennenpositionen und Ausrichtung besser bestimmt und optimiert und Netzprobleme aufgrund von mangelnder Konnektivität zwischen den Geräten bestimmt werden.

Mit dem Programm ist es möglich, direkt die Sendestärken der einzelnen Stationen zu überprüfen. Interessant ist besonders die erste Zahl in einer Zeile im oberen Fenster, die Signalstärke (SNR, bitte das "-" beachten, also kleinere Ziffer = besserer Empfang). Wundert Euch nicht, daß die IPs wechseln. Dieser Effekt resultiert aus der Kommunikation der Nodes untereinander und der HNA/Routen-Ankündigung. Anhand der MAC-Adressen lassen sich die Nachbarn eindeutig identifizieren. Auch störende Nachbar-WLANs lassen sich so gut erkennen.

Installation/Benutzung

Horst kann auf OpenWrt in der Web-Admin-Oberfläche via System/Software oder von der Kommandozeile per opkg installiert werden.

Folgende Tasten/Optionen kennt horst:

  • [o] Schaltet um zwischen nur OLSR-Traffic und alle alle Paket anzeigen
  • [s] Sortierung nach Signalstärke (SNR) ein-/ausschalten
  • [p] Pausieren/Starten (wem das ganze zu schnell geht)
  • [c] Control-Pakete (ACK/RTS/CTS/...) unterdrücken/anzeigen

Troubleshooting

  • Fehlermeldung "Error opening terminal: vt102"
    • Bevor Du Dich auf dem Router einloggst, gib im Terminal ein: "TERM=xterm"
    • Bei Verwendung von putty gibt es für den Terminaltyp Einstellmöglichkeiten - bei *nix kommt sowas in die config für die verwendete shell (~/.bashrc für bash)

Links