Berlin:Standorte:refugees Schwalbenweg

Aus wiki.freifunk.net
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Karte wird geladen …
Koordinaten: 52° 23' 51.94" N, 13° 32' 14.03" E
Karten: OSM, GMaps
Knoten: (unbekannt, OWM offline)
Adresse: Schwalbenweg 18, Berlin
Homepage: ?
Community: Berlin


Gemeinschaftsunterkunft Schwalbenweg 18

  • bisher ungenutztes Hotel
  • ca 350 Bewohner

Beschreibung

Die Flüchtlingsunterkunft Schwalbenweg in Berlin

Stand

  • im Eingangsbereich via DSL 3Mbit --> CJD-3 Ausgeschaltet. Bleibt dort falls neue system kaputt geht
  • Schulungsraum via DSL --> CJD-6 Demontiert
  • Hausversorgung über Dach. Schwalbenweg18-core.olsr

ToDo

  • Zugang Dach Installation Fertig
  • Dachbesichtigung für Antennenmontage
  • Kabelverlegung ins Haus --> via vorhandener Lanverkabelung zum Patchschrank Die vorhandener Lanverkabelung ist jetzt Dokumentiert.
  • Ein POE Swtich der in der Schrank passt installieren

Dachbesichtigung

  • In Treppenhaus B (2. Treppenhaus von Norden) gibt es ein Leiter zur Dachlücke.
  • An der Südwest eck von der Minidach der Dachlücke gibt es vorhanden ein Mast und direkt daneben ein unbenutzte Leerrohr mit Zugdraht.
  • Der Leerrohr führt direkt ins Schacht von Treppenhaus B mindestens bis der 10. og vorbei. Wir dürfen der Leerrohr im 10. og aufmachen um ein Netzwerkkabel von Dach bis zum Dort zu ziehen.
  • Wir müssen eine Steckdose dort mit der vorhanden Stromanschluss anschließen. Der Hausmeister hat ein Steckdose für uns. - erledigt

Mast Leerrohr Dach 11. og Leerrohr 11. og Leerrohr 10. og Netzwerk 10. og

Vorhandener Lanverkabelung

  • Im Technikraum im Keller sind die Patchpanels.
    • Es gibt zwie Patchpanels davon die auf dem Boden liegt im Freifunk Schrank installiert. Eine hat 14 Kabel (14er) und der andere hat 8 Kabel (8er).
    • Es gibt der Nebenraum ein Netzwerkschrank mit 3 Patchpanels (Patchrack) mit alle ports markiert und ein 48 port HP Switch.
    • Neben der Patchrack, an der wand, ist noch ein Buchsenpaar mit "Küche Büro" in Edding draufgeschrieben.
  • Es gibt vier Treppenhäuser, genannt A, B, C und D, geordnet von Norden nach Süden. Jeder Treppenhaus hat ein Lankabel in der 4.og 7.og und 10.og. Im Schacht endet jeder Kabel mit eine Buchse. Von dort gibt es ein patchkabel der fast an der decke am Schacht rauskommt.
Patchpanel Port Wo Verbunden mit
14er 6 Treppenhaus A 10.og AP_10og_THa 192.168.1.100
14er 7 Treppenhaus B 10.og AP_10og_THb 192.168.1.101
14er 8 Treppenhaus C 10.og AP_10og_THc 192.168.1.102
14er 9 Treppenhaus D 10.og AP_10og_THd 192.168.1.103
14er 10 Neberaum Schrank - Port "Verb.1" Anschluss mit in-haus DSL nur für Management via Nebenraum 2-9
14er 11 Neberaum Schrank - Port "Verb.2" AP_01og_THa 192.168.1.10 via Nebenraum 1-3
14er 12 Neberaum Schrank - Port "Verb.3" AP_01og_THb 192.168.1.11 via Nebenraum 2-10
14er 13 Neberaum Schrank - Port "Verb.4" AP_01og_THc 192.168.1.12 via Nebenraum 3-8
14er 14 Neberaum Schrank - Port "Verb.5" AP_01og_THd 192.168.1.13 via Nabenraum Kücheport
8er 1 Treppenhaus A 4.og AP_04og_THa 192.168.1.40
8er 2 Treppenhaus B 4.og AP_04og_THb 192.168.1.41
8er 3 Treppenhaus C 4.og AP_04og_THc 192.168.1.42
8er 4 Treppenhaus D 4.og AP_04og_THd 192.168.1.43
8er 5 Treppenhaus A 7.og AP_07og_THa 192.168.1.70
8er 6 Treppenhaus B 7.og AP_07og_THb 192.168.1.71
8er 7 Treppenhaus C 7.og AP_07og_THc 192.168.1.172
8er 8 Treppenhaus D 7.og AP_07og_THd 192.168.1.73
Patchrack 1-3 Serverraum 2.og zwischen zimmern 204 und 206 Getestet 8 Adern OK
Patchrack 2-9 2-10 Erdgeschoss Eingangsraum Bei der Wache Getestet 8 Adern OK
Patchrack 3-8 Essraum, hinter Tresen, Linke Buchsenpaar, Rechts Getestet 8 Adern OK
Küche-Büro 1 Umkleideraum der Küche Getestet 8 Adern OK

Freifunk Schrank Freifunk Schrank Verbindungen zur Freifunk Schrank Port zur Küche Umkleideraum

Setup

  • 11.05.2017 Test Install
  • 16.05.2017 Konfiguriert
  • 05.06.2017 Upgraded zur Hausversorgungstufe 1
  • 27.07.2107 Install Intellinet Switch
  • Am Dach ist bereits ein LiteBeam installiert (Dachlücke B, also zweite von Norden). Die Verbindung ist stabil.
    • Management Interface
      • IP 192.168.2.4/29
      • VLAN 3, LAN und WIFI, Tagged
    • OLSR Data
      • VLAN 4, LAN und WIFI, Tagged
    • DHCP Network
      • VLAN 5, LAN und WIFI, Tagged
  • Im Technikraum im Freifunk-Schrank
    • Ein WDR3600 als Core-Router (WIFI ist ausgeschaltet)
      • DHCP Netzwerk
        • IP 6.250.4.0/24
        • VLAN 1, Ports 1-3, Untagged
        • VLAN 1, WAN-Port, Tagged
      • Local Management Interface
        • IP 192.168.1.1/24
        • VLAN 1, Ports 1-3, Untagged
        • VLAN 1, WAN-Port, Tagged
      • Remote Management Interface
        • IP 192.168.2.3/29
        • VLAN 3, WAN-Port, Tagged
      • OLSR Data
        • IP 10.31.23.146/32
        • VLAN 4, WAN-Port, Tagged
      • Coloniaallee Netzwerk
        • DHCP Server ist coloniaallee.olsr
        • Static DHCP Lease: IP 10.36.252.147
        • VLAN 5, WAN-Port, Tagged
      • Lokal DSL Verbindung
        • VLAN 100, Port 4, Untagged
        • IP Via DHCP (gateway und dns ignoriert)
          • Metric 100
          • Static Routes zu monitor.berlin.freifunk.net und bbb-vpn.berlin.freifunk.net
    • Der POE Switch
      • IP 192.168.1.2/24
      • All Ports auf untagged VLAN 1 ausser ports 15 und 16.
      • Ports 15 und 16 sind auf VLAN 1, 3, 4, und 5 tagged
      • Port 16 ist mit der core router verbunden
      • Port 15 ist mit der uplink router 10og THb verbunden
  • Der Wache
    • Der alte CJD-6 Router (tp-link 842v2)
      • Jetzt mit Lede 17.01 als reine AP eingerichtet.
      • Viebindung mit Port 1 an der Core Router
      • IP 192.168.1.12
      • Der WAN port ist unkonfiguriert
  • 10og Treppenhaus b
    • Ein GL-AR150 mit extra packages und konfiguration für weiter verbindung zur dach
      • Sonder Firmware mit vconfig (LEDE 17.01)
      • WAN port auf VLAN 1, 3, 4, und 5 tagged
      • LAN port auf VLAN 3, 4, und 5 tagged
      • IP 192.168.1.101
    • Ein Steckdose mit PoE Netzteil zur Dachschussel
  • Alle andere AP's
    • GL-AR150 mit LEDE 17.01
    • WAN port mit POE versorgung aus POE switch
    • WAN port VLAN 1 untagged

Linkplanung aktiv

  • "Stadt und Land"
  • immer aktuell: eventuell steht eine Richtfunkverbindung zum Nachbarhaus aus, Nachbarhaus hat VDSL
    • es hat sich aber bisher niemand gefunden

Linkplanung pausiert

Linkplanung inaktiv

  • IGZ Adlershof
    • Dachkonstruktion (Stahlstreben) soll nicht stabil genug zur Antennenmontage sein
    • Aussenwände sind alle mit Metallplatten abgehangen --> problematische Montage
    • Wand des Balkon / Dachterasse innen mit Wärmeschhutz
  • Am Studio 20
    • Sichtverbindung scheint großteil durch "Schule am Berg" gestört zu sein
  • DLR (Rutherfordstraße 2, Adlershof)
    • "leider sehen wir keine Möglichkeit, Sie bei der Bereitstellung von frei zugänglichem Netzzugang zu unterstützen" (DLR, 31.8.2016)
  • im Tempohome "Quittenweg 20" kann VDSL50 geschalten werden
    • kabel soll nicht reichen für 3 x VDSL (quittenweg-verwaltung, Quittenweg-bewohner, Schwalbenweg)
    • hat Andre bei der Telekom rausgefunden
  • Audi Autohaus Adlershof
    • Netz in Adlershof besorgen (OWZ) --> Audi-Autohaus (mit dem turm der von der Autobahn zu sehen ist) --> Schwalbenweg
    • "Audi erlaubt nicht die Installation von Antennen an seinen Gebäuden"

diverses

Arbeitsplan

  • Dacheinführung über Fenster in 10. Stock
  • Switch für VLAN kaufen und installieren, Das Kabel in den 10 Stock wird als Einspeisung für den Edgerouter und als Standort für Acesspoint genutzt,
  • Innenverkabelung ausmessen und dokumentieren (Messtechnik Rabenhaus) -- erfolgt
  • Verbindungskabel zwischen den beiden Patchschränken ziehen und auflegen.
  • Core-Router installieren (temporärer ROuter zum test-setup schonmal aufgebaut)
  • Wlan in allen Etagen verteilen (10 x Router)

Material für Hausversorgung

Gerät Montageort Status Preis ca. Bemerkung Quelle
LiteBeam AC Dach In Betrieb Betrieb direkt via PoE-Injector aus 10og Treppenhaus B -
EdgeRouterX-SFP FF-Rack im Keller In Betrieb 70€ Erzetzt mit ein TPL-WDR3600 Borgers-IT
GLinet AR150 PoE Schacht der Etagen 3,7,10, essraum, usw In Betrieb 30€ Passive 48V / 802.11af https://www.amazon.de/GL-AR150-Ext-PoE-2-external-antenna-OpenWrt-802-3af/dp/B01G6FJM8I/ref=pd_sim_147_14?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=QQRFWF0ZP6E8TQ1ASWTH
Omni-antenne für GL-AR150 GL-AR150 In Betrieb 5€ 5dBi, wie bei HAusvermessung durch Andre https://www.reichelt.de/WLAN-Antennen-Kabel/DELOCK-88393/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=5841&ARTICLE=133325&OFFSET=16&
LAN-switch FF_Rack im Keller In Betrieb ca 350€ Intellinet 561341 15 Port PoE Borgers-IT (Discomp)
Patchkabel überall In Betrieb 1 x 2000cm, 32 x 50cm Borgers-IT

History

  • 21.06.2019 - Upgrade core router to Hedy 1.0.3
  • 29.09.2017 - syslog-ausgabe nach "/root/syslog/" konfiguriert
  • 25.08.2017 - Firmwareupdate & Einrichtung QoS-scripts für Wan (25000/6000)
  • 27.07.2017 - Installation der Intellinet Switch, Neu Instandsetzung der TP-Link 842v2 bei der Wache als AP - Perry
  • 05.06.2017 - Hausversorgungstufe 1 - Sascha, Andre und Perry
  • 16.05.2017 - Config der core-router und Coloniaallee - Sven und Perry
  • 11.05.2017 - Installation der LiteBeam, Verbindung zu Coloniaallee, Test-Router installiert - Perry
  • 20.04.2017 - Installation Freifunk Schrank im TK Raum - Keller - Perry und Andre
  • 04.04.2107 - Dokumentation vorhandener Lanverkabelung zum Patchschrank - Bashir und Perry
  • 14.11.2016 - Terminanfrage zur Dachbesichtigung Schwalbenweg --> Antennenmontage
  • 10.11.2016 - Freigabe der Dachnutzung Coloniaallee 29
  • 3.9.2016 - Info von Telekom, dass 3 x VDSL zum Quittenweg nicht schaltbar sind --> kein Funk zwischen den Unterkünften
  • 30.8.2016 - Flüchtlingsunterkunft "Quitenweg 20" kann mit VDSL50 versorgt werden
  • 24.8.2016 / 26.8.2016 - Kontakt zu "Stadt und Land" mit Besichtigung des Hochhauses Coloniaallee 29
  • August 2016 - 2. Router (TPlink WR842v2) - CJD6
  • 25.7.2016 - Antwort vom Bezirk, aber Besichtigung erst nach den Ferien möglich
  • 13.7.2016 - Anfrage an Bezirksverwaltung zur Anmietung eines DSL-Anschlusses in der "Schule am Berg"
  • 27.02.2016 - 1. Router (TPLink WR842v2) - CJD3
  • 14.02.2016 - nochmaliges Unterstützungsangebot
  • 7.12.2015 - erste Kontaktaufnahme