Ubiquiti M-Serie/TFTP-Flash mit Tftpd64 (Windows)

Aus wiki.freifunk.net
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wird das Gerät mit gedrückter Reset-Taste gestartet, kann über TFTP eine Firmware eingespielt werden. Das Gerät startet dann einen TFTP-Server.

Dazu wird das Gerät am PoE mit gedrückter Reset-Taste angeschlossen, die Reset-Taste gedrückt halten, bis alle LEDs gleichzeitig aufleuchten (das dauert etwa 10 Sekudnen). Das Gerät ist bereit, wenn die LEDs abwechselnd blinken (1-3, 2-4, 1-3, 2-4 und so weiter)

Der eigene PC bekommt eine feste IP-Adresse, z.B. 192.168.1.66. Das Gerät lässt sich unter 192.168.1.20 anpingen, hat allerdings kein Web-Interface.

Mit tftpd64 kann man nun unter dem Reiter "Tftp Client" die Firmware aufspielen.

  • Host: 192.168.1.20
  • Port: 69
  • Local File: Dateifpad zur Firmware, Dateiname egal.
  • Remote File: flash_update

Tftpd64nanostation.png

Mit Klick auf "put" startet die Übertragung.

Ist die Firmware korrekt (Das Gerät prüft hier, dass die richtige FW eingespielt wurde, also auch XM/XW oder die korrekte Downgrade-Reihenfolge werden geprüft), erscheint die Meldung

Tftpd64nanostation success.png

und das Gerät startet sich neu. Wird die Firmware nicht akzeptiert, erscheint die Meldung "firmware check failed". Das Gerät startet nicht neu, man kann es danach gleich mit einer anderen Firmware versuchen.