Hamburg/Datenschutz

Aus wiki.freifunk.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Important.png Wichtig: Diese Seite ist noch nicht fertiggestellt

Wie bei jedem Informationsverarbeitungssystem fallen auch in unserem Netzwerk und der dazugehörenden Infrastruktur Verbindungs- und Metadaten an. Auf dieser Seite wird dargelegt, welche Daten von welchem Dienst wie lange gespeichert werden.


Datenerhebung

"Bezugsart"

Daten lassen sich unterschiedlich genau auf Dinge beziehen. Viele der für den Betrieb des Netzwerks nötigen Daten lassen sich beispielsweise eindeutig auf das verwendete Endgerät beziehen, welches aber erst einmal keine Rückschlüsse auf die Person an diesem Gerät zulässt. E-Mail-Adressen und Geodaten hingegen lassen direkt mehr oder minder genaue Rückschlüsse auf die Person zu.

Wir versuchen den Grad der Sensibilität der Daten durch diese "Bezugsart" zu verdeutlichen.

Als Nutzer des Freifunk-WLANs

Daten Bezugsart Gespeichert Öffentlich Speicherdauer ...im Backup
Datenverkehr Gerät/Person ✘¹
Zuordnung Gerät↔IP-Adresse Gerät ✘¹ ? Stunden
Verbundener Knoten² Gerät ✘¹

¹ Während die gespeicherten Daten nicht öffentlich einsehbar sind, muss diese Information (teilweise) zum technischen Betrieb des Netzwerks innerhalb desselben propagiert werden. Unsererseits wird diese Information nicht erhoben oder weitergeleitet, jedoch könnte ein Angreifer die Information im Netzwerk selbst erheben.

² Wir weisen hier darauf hin, dass der Aufsteller eines Knotens dessen Koordinaten veröffentlicht haben kann (s.u.) und somit innerhalb des Freifunk-Netzes eine grobe Ortung möglich sein kann.

Als Aufsteller eines Knotens

Daten Bezugsart Gespeichert Öffentlich Speicherdauer ...im Backup
Kontaktdaten Person unbegrenzt³
Koordinaten (freiwillig) Person unbegrenzt³
Nutzungsstatistiken Knoten⁴ 53 Wochen

³ Die bei der Anmeldung des Knotens angegebenen Daten werden unbegrenzt gespeichert, solange eine Löschung vom Knotenbesitzer nicht angefordert wurde.

⁴ Die Nutzungsstatistiken sind eindeutig dem Knoten zugeordnet. Falls also Kontaktdaten und/oder Koordinaten zum Knoten bekannt sind, sind diese Daten auf den Aufsteller des Knotens beziehbar, nicht jedoch auf einzelne Benutzer dieses Knotens.

Sonstiges

Daten Bezugsart Gespeichert Öffentlich Speicherdauer ...im Backup
Webseitenbesuche keine⁵ ?
Mails an die Mailingliste Person ✔⁶ unbegrenzt

⁵ "keine" heißt hier, dass zur Speicherung von Informationen der Verweis auf eindeutige Identifikationsnummern (z.B. IP-Adressen, Session Daten) komplett bei der Erhebung oder kurze Zeit später entfernt oder stark verkürzt wird. Bei IPv4-Adressen bedeutet das konkret, dass sie durch Nullen ersetzt werden.

⁶ im Archiv der Mailingliste

Datenverarbeitung

Es findet keine automatisierte Verarbeitung der Daten, beispielsweise zum Zweck von Profilbildung, statt. Viele der knotenbezogenen Daten inkl. Nutzungsstatistiken werden in graphischer Form aufgearbeitet und ebenso wie die Rohdaten als Karte oder in Graphen der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Schutz gegen unbefugte Zugriffe

Solange auf einem Freifunk-Router kein Passwort oder SSH-Key installiert ist, gibt es keine Möglichkeit, per Netzwerk an diesem Einstellungen zu ändern.

Über entsprechende Routing-Regeln ist das Freifunk-Netz vom privaten Netz des Knotenaufstellers getrennt.

Geräte im Hamburger Freifunk-Netz sind per IPv4 aus allen Freifunk-Netzen (per Intercity-VPN), sowie per IPv6 im gesamten Internet erreichbar. Es obliegt der Verantwortung jedes Nutzers, die Dienste auf seinen Endgeräten entsprechend zu sichern (etwa durch eine Firewall). Freifunk ist nicht sicherer/unsicherer als das Internet.

Einschränkungen und künstliche Limitierungen

Es gibt keine künstlichen Limitierungen. Die Limitierung in Form von Durchsatz, Verfügbarkeit, Latenz sind ausschließlich durch Rahmenbedingungen des Netzwerkes, deren Ressourcen und der aktuellen Nutzung begrenzt.

Server Standorte

Die gesamte Server-Infrastruktur befindet sich in deutschen Rechenzentren.



Basierend auf der Infoseite von Freifunk Bremen zum Thema Datenschutz. CC BY-SA