Freifunk Nord/Remote Knoten Umzug

Aus wiki.freifunk.net
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Wiki-Artikel erklärt, wie ihr einen Node in das Freifunk Nord Netz migriert, auf den ihr nur aus der Ferne zugreifen könnt. Dies betrifft in der Regel reine MESH Nodes.

Important.png Wichtig: Bitte lest euch diesen Artikel zunächst vollständig durch und stellt sicher, dass ihr alle Voraussetzungen erfüllt habt. Dieser Artikel ist lediglich ein Workaround. Ein sauberes Update inkl. Löschung aller alten Daten (sysupgrade -n) wird empfohlen!


Important.png Wichtig: Je nachdem aus welcher Community ihr in das Freifunk Nord Netz wechselt, hinterläßt dieser Weg z.T. Reste von nicht mehr installierten Gluon Paketen. Das ist nicht nur nicht schön, sondern füllt auch u.U. den Flash Speicher eures Nodes unnötig. Wenn möglich führt daher bitte ein klassisches Firmware Update durch!

Voraussetzungen:

  • Einen Notfallkontakt der, sollte etwas schief gehen, den Router manuell neustarten kann.
  • SSH Zugang zum Uplink und MESH Node.
  • VPN Zugang zum Heimnetz des mit dem MESH Node verbundenen Uplink Nodes.

- oder-

  • Zugang zum Freifunk Nord Netz und Zugang zum Freifunk Netz aus dem migriert werden soll.
  • Die passende sysupgrade Firmware für deinen Router.


Important.png Wichtig: Auf den Nodes, auf denen die Freifunk Nord Firmware aufgespielt werden soll, muss zwingend eine Gloun Firmware basierend auf 2015.1.2 installiert sein. Sollte das nicht das Fall sein, muss dieser Node zuvor auf diese Firmware-Version geupdatet werden! Wendet euch an eure Community, um zu erfahren, welche Gluon Version bei euch zum Einsatz kommt.


Important.png Wichtig: Es wird davon abgeraten, das hier beschriebene Verfahren anzuwenden, wenn von einer auf Gluon "master" basierenden Firmware downgegraded werden soll.

Schritt 1: - Nachbarn finden

Da ihr ja zu jedem eurer Nodes einen SSH Zugang benötigt, kennt ihr sicher alle eure Nodes. Aber schaut bitte zunächst einmal in euren Meshviewer um ggf. noch unbekannte Router zu identifizieren, die mit eurem MESHen. Teilt den Aufstellern bitte mit, dass ihr in das Nord Netz wechselt und ladet sie ein, euch zu folgen.



Ffnord-meshviewer-altdaten.png



Schritt 2: - Daten auslesen

Loggt euch nacheinander auf alle Nodes ein, welche ihr umziehen lassen möchtet und notiert euch:

  • den Hostnamen
  • die Koordinaten
  • den Ansprechpartner
  • den fastd VPN Key
  • die MAC Adresse

Dies geht auf der SSH Konsole wie folgt:

uci show system.@system[0].hostname
uci show gluon-node-info.@owner[0].contact
uci show gluon-node-info.@location[0]='location'
/etc/init.d/fastd show_key mesh_vpn

Die MAC Adresse (mit :) bekommt ihr entweder über den Meshviewer oder über den Befehl "ifconfig" auf der SSH Konsole. Sie wird beim Interface "bat0" angezeigt.


Ffnord-mac-ssh.png



Schritt 3: - Daten im Knotenformular eintragen entfällt das Knotenformular wurde abgeschafft

Stattdessen bleiben die Daten im Knoten gespeichert

Schritt 4: - Daten im Router löschen

Dieser Schritt entfällt da das Knotenformular abgeschafft wurde!!!

Für Netze, die die Kartendaten über den Router pflegen:

Habt ihr die Daten von allen Knoten notiert und im Knotenformular eingetragen, kann der Router in Netz eurer alten Community abgemeldet und die Daten im Router gelöscht werden.


Ffnord-config-karte.png


Entfernt bitte zunächst im config-Mode den Hacken bei, "Knoten auf der Karte anzeigen" und klickt einmal unten rechts auf "Speichern & Neustarten". Der Router startet nun neu. Wartet einige Minuten bis euer Router die Einstellung an die Freifunk Server eurer alten Community übermittelt hat. Taucht euer Router nicht mehr im Meshviewer auf, könnt ihr euch erneut per SSH einloggen und mit der Anleitung fortfahren.

Für Netze, die die Kartendaten über das Knotenformular pflegen:

Geht auf das Knotenforumlar (für Hamburg z.B. https://formular.hamburg.freifunk.net/ ). Dort wählt ihr 'Ändere die Daten Deines Knotens', gebt euren Token ein, entfernt die Koordinaten aus dem entsprechenden Feld und speichert.

Zurück auf der Konsole:

uci set gluon-node-info.@owner[0]='owner'
uci set gluon-node-info.@owner[0].contact=
uci set gluon-node-info.@location[0]='location'
uci set gluon-node-info.@location[0].share_location='0'
uci set gluon-node-info.@location[0].latitude=
uci set gluon-node-info.@location[0].longitude=
uci commit

Alternativ kannst du auch die Gluon-node-info Datei direkt löschen, da das Paket nicht in der Freifunk Nord Firmware enthalten ist.

rm /etc/config/gluon-node-info


Tip.png Tipp: Bitte sende dem Admin-/Key-Team deiner alten Community eine Email, mit dem Hinweis, dass deine Router aus deren Systemen gelöscht werden können. So vermeidest du Datenleichen in deiner alten Community.

Schritt 5: - MESH Knoten updaten

Nun geht es in die heiße Phase. Logge dich auf dem MESH Knoten ein, wechsele in das Temp Verzeichnis, lade die sysupgrade Firmware via scp auf den Node und führe das Firmware Update durch. Die Firmware lässt sich auf die MESH Nodes am einfachsten mittels SCP auf den Node kopieren. Unter Windows bietet sich hier das Programm WinSCP an, welches kostenlos erhältlich ist.

  • Loggt euch zunächst auf den MESH Node via ssh ein und leert den Arbeitsspeicher:
sync echo 3 > /proc/sys/vm/drop_caches
  • Ladet dann das Firmware Image in den tmp Ordner, beendet den SCP Client,


Ffnord-winscp.png


und führt das Update auf der SSH Konsole aus.

cd /tmp
sysupgrade gluon-ffnord-0.7.2-d-<DEINE:ROUTER:VERSION.ext>>

Dein Router führt nun das Update durch und startet neu. Er ist dann erstmal nicht mehr via SSH erreichbar bis der Uplink Node geupdatet wurde. Wiederhole diese Prozedur, bis alle MESH Nodes deiner Wolke das Netz gewechselt haben.


Schritt 6: - Uplink Knoten updaten

Logge dich schlussendlich auf den Uplink Node ein, wechsele in das Temp Verzeichnis, lade die sysupgrade Firmware herunter und führe das Firmware Update durch.

cd /tmp
sync echo 3 > /proc/sys/vm/drop_caches
wget <<URL:ZUM:IMAGE>>
sysupgrade gluon-ffnord-0.7.2-d-<DEINE:ROUTER:VERSION.ext>>

Dein Router führt nun das Update durch und startet neu. Wenn du alles richtig gemacht hast, dann sollte er, zusammen mit allen MESH Nodes, nach ein paar Minuten im Freifunk Nord Meshviewer sichtbar sein.


Tip.png Tipp: Wenn du per VPN über das Heimnetz des Uplink Knoten auf diesen zugreifst, so kann es vorkommen, dass er nach dem Update vom DHCP Server des Internet Routers eine neue IP bekommt. Ggf. musst du also etwas rumprobieren um die korrekte IP zu finden, oder aber du schaust in die Web-Oberfläche des Internet-Routers, sofern denn möglich.


Schritt 7: - Alles nochmal überprüfen

Suche deine Knoten im Freifunk Nord Meshviewer und versuche einen Login via SSH.

Willkommen im Netz von Freifunk Nord!