Berlin:Standorte:refugees Peter-Hille-Str

Aus wiki.freifunk.net
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Karte wird geladen …
Koordinaten: 52° 26' 52.08" N, 13° 37' 10.74" E
Karten: OSM, GMaps
Knoten: (unbekannt, OWM offline)
Adresse: Peter-Hille-Straße 118, 12587 Berlin
Homepage: ?
Community: Berlin


Diese Notunterkunft wurde am 16.8.2016 geräumt und wird wieder der Nutzung als Sporthalle zugeführt.

Allgemein

  • Peter-Hille-Str. 118, 12587 Berlin
  • ca. 150 Menschen mit Familie + Kinder
  • Flachbau in Sporthalle

Stand

Hardware

  • Router (TP-Link WR-842 hat Elektra gespendet)
  • Anbindung via Canopy-Funkstreck vom Ev. Kindergarten (Peter-Hille-Str. 99)
    • funkt aber durch ein paar Bäume vom Friedhof, wodurch Probleme ab Frühjahr zu erwarten sind (Blätter)

Uplinks

Kita Peter-Hille-Straße 99 Trotz des Baumbesstand auf Friedhof mitten im Funkweg, hat sich der Kindergarten (unterstützt vom Pfarrer) angeboten einen Uplink via DSL (2MBit/s) bereit zu stellen.
Am 11.3.2016 haben wir das mal von Dach zu Dach (jeweils 2 geschossige Bauten) probiert. Mit 5GHz-Hardware (Motorola Canopy) haben wir einen stabilen Link einrichten können. Also solange noch kein Laub hat man irgendwie Suchtverbindung. Einen TPlink WR842 haben wir schonmal im Gebäude installiert, zur Versorgung des Gemeinschaftsbereiches / Essbereiches. Uplink gestört durch Blattwuchs an den Bäumen im Funkweg - seit Mitte April

uplinks ohne Realisierung

  • kein TK-Anschluss in der Halle zugänglich
  • naheliegenden Schule will kann nicht aus bürokratischen Gründen
  • Unterkunftsleiter wohnt nicht weit, wir probieren eine Funkbrücke --> zuviel Hausecke und viel zu viel Bäume auf dem Friedhof
  • ggf. Christophorus-Kirche; Pfarrbüro: Bölschestraße 27-30 (Kontaktdaten vorhanden) --> Sichtverbindung; Turmfenster geht nach Westen, um dann nach süd-westen zu schielen wär recht viel Halterkonstruktion nötig
  • Outdoor-funkstrecke vor Ort installiert gelassen, dass Verbindungen zu möglichen DSL-Spendern geprüft werden können wurde nicht umgesetzt, Mangels verfügbarer Gegenstellen

weitere Planung

  • Kindergarten (durch Pfarrer) will Bandbreitenupgrade kurzfristig machenmacht keinen Sinn, wenn keine LoS
  • ggf. weitere Router für mehrere uplinks
  • Hoffnung das DAch der nebenliegenden Schule als Relais zu nutzen
    • Schulleiter sehr kritisch bzgl. Dachinstallation (Zugang (ist verpachtet), Kabelverlegung?)
  • via BVV-Beschluss wurde mit dem bezirklichen Facilitymanagement beim Vor-Ort Termin eine TK-verbindung zwischen Halle und Schule gefunden
    • im Schulgebäude soll ein DSl-Anschluss des Heimbetreibers geschalten werden, der dann per KAbel in die Halle geht
      • auf Grund von langen Bearbeitungszeiten bei der Bezirksverwaltung, lohnt es sich nicht mehr einen DSL-Anschluss für wenige Wochen zu schalten