Berlin:Standorte:Staakener Str

Aus wiki.freifunk.net
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Karte wird geladen …
Koordinaten: 52° 32' 8.84" N, 13° 10' 51.75" E
Karten: OSM, GMaps
Knoten: (unbekannt, OWM offline)
Adresse: Staakener Str.
Ansprechpartner: tom, Holger
Community: Berlin

Allgemein

  • Status: in provisorischem Betrieb
  • Betreiber: Gierso
  • 70er Jahre Bau
  • gekappte strukturierte Verkabelung :(
  •  ? Mbit/s DSL vorhanden (real ?down und ?up)

Konzept/Setup

  • WLAN in Eingangsflur installiert und versorgt auch andere Gebäudeteile
  • 1x WR841: leitet wan über Kabel an router2 weiter, CPE210 ist core-Router (router2) als VPN03-Uplink angebunden
  • Später möglichst Mesh mit BATMAN um Roaming zwischen den APs zu ermöglichen?

staakener2.olsr

  • Monitoring
  • Internet-Uplink via ?DSL-Router
  • Erhöht installiert im 2.Stock (noch nicht 4.2.16) an der Decke den Gang runter. Von dort ist der AP ? empfangbar.
  • SSID: 2d.floor.berlin.freifunk.net
  • SSID: mnt.staakener2 für Konfiguration, wenn wifi sonst aus ist.
  • 2,4 GHz-Kanal: 10 (max. ? Clients)
  • DHCP-Netz
    • Router: ?
    • Clients: ?

staakener1.olsr

  • wr841 = kein Monitoring
  • Erhöht im Eingangsflur installiert.
  • SSID: berlin.freifunk.net
  • 2,4 GHz-Kanal: 13 (max. ? Clients)
  • DHCP-Netz
    • Router: ?
    • Clients: ?

Feierabend- / Nachtmodus

Nach Feierabend schaltet die Installation die volle Bandbreite auf die Wlans:

# drosselung Mo-Fr ab 8 Uhr aktivieren:
0 8 * * 1-5 uci set qos.wan.upload=500 && uci set qos.wan.download=8000 && uci commit qos && /etc/init.d/qos reload >/dev/null 2>&1
# drosselung ab 18 Uhr deaktivieren:
0 18 * * 1-5 uci set qos.wan.upload=1000 && uci set qos.wan.download=16000 && uci commit qos && /etc/init.d/qos reload >/dev/null 2>&1

Nach Beschwerden über nächtlichen Lärm durch Internetnutzer schaltet die Installation zwischen 22 und 8 Uhr die Wlans ab:

# morgens
0 8 * * * uci set wireless.@wifi-iface[1].disabled=0 && uci commit wireless && wifi >/dev/null 2>&1
# abends
0 22 * * * uci set wireless.@wifi-iface[1].disabled=1 && uci commit wireless && wifi >/dev/null 2>&1

weitere Schritte

  • 1. Stock anbinden
  • Computerarbeitsplätze anbinden
  • BATMAN-Installation
    • mit wr841: geht nicht mit dem default-image, scheint aber mit dem backbone-image möglich zu sein (Flash zu klein)

Erkenntnisse

  • wr841 ist gern überlastet, deshalb kann er jetzt mit seinen clients spielen, während der CPE210 den Rest übernimmt. Theoretisch sollte sein switch weiterlaufen, mal sehen. (4.2.16)
  • ?_ Viele Paketverluste führten in den ersten Stunden zu eingeschränkter Benutzbarkeit (Seitenladeabbrüche etc). Als Hauptursache konnte die Divergenz zwischen konfigurierter (1 Mbit/s) und realer upload-Bandbreite (0.8 Mbit/s) identfiziert werden. Im Zweifel empfiehlt es sich eine etwas geringere Bandbreite zu konfigurieren als real anliegend. _? Realwerte ermitteln und eintragen! (4.2.16)

Konfiguration im Detail

Nachtmodus

  • Vor dem Abschalten in der Nacht ist ein Maintenance-Wifi-Netzwerk eingerichtet:
  • admini:wifi:neu:wpa2-psk:pwd
  • Herausfinden des abzuschaltenden Netzwerks:
uci show wireless

wireless.@wifi-iface[0].ssid='intern-ch13.freifunk.net'

...

wireless.@wifi-iface[1].ssid='2d.floor.berlin.freifunk.net'

...

wireless.@wifi-iface[2].ssid='mnt.staakener2'

Damit bin ich auf das abzuschaltende Netzwerk wireless.@wifi-iface[1] gekommen, vgl. Feierabend- / Nachtmodus

Log

  • 07.2015 Erste Kontaktaufnahme vor Ort
  • 11.2015 provisorische Installation ein Router im Büro
  • 01.2016 2. Router im Büro für zweiten Stock