Kategorie:Hardware

Aus wiki.freifunk.net
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung.
  * Es wird von sehr viel alter Hardware gesprochen
Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Achtung.png


  • Hardware

Am Freifunk-Netzwerk kann man mit einem "WLAN-fähigen Computer" teilnehmen. Das betrifft sowohl (hauptsächlich) Router und Access-Points, als auch PCs und Laptops mit WLAN-Karte. Wichtig ist nur, dass auf diesen Geräten entweder eine Freifunk_Firmware oder OpenWrt als Betriebssystem läuft (womit diese Geräte dann auch per Upgrade-Funktion überspielt werden), oder man konfiguriert das OLSR-Protokoll auf seinem Gerät (geht eigentlich nur auf PCs/Laptops). Man beachte die Software-Kategorie hier im Wiki.

Inhaltsverzeichnis

Router und Accesspoints als Freifunkgeräte

Man bekommt ein einfaches Gerät, das von OpenWrt unterstützt wird, für ca 20 Euro. Ein besser ausgestattetes, modernes Gerät bekommt man für ca 50 Euro. Dazu kommen noch optionale Kosten wie bspw. fertige Antennen oder Bastelmaterial und Werkzeug für eigene Hardware (selbstgebaute Antennen, Hardwaremodifikationen der Router usw.)

Für die meisten Router gilt übrigens, dass die ersten verkauften Hardwarerevisionen bastelfreundlicher sind, als bei neueren Revisionen des gleichen Geräts, z.B.

  • auf den Geräten sind diverse Schnittstellen (Seriell, USB) vorbereitet, die man nutzen kann und die später nach einem kostensparenden Neudesign wegfallen. Der Asus WL-500g Premium v1 besitzt bspw. noch einen Mini-PCI Steckplatz, so dass man die WLAN-Karte gegen eine bessere austauschen kann, in v2 gibt es das nicht mehr
  • oder es wird an der Speichergröße bei den neueren Versionen gespart, so dass statt 8MB Flashspeicher nur noch 4MB aufgelötet sind, was der "Festplatte" des Geräts entspricht und für den gedachten Zweck schnell kritisch werden kann
  • oder die CPU ist 100-200MHz schwächer, so dass man bei rechenintensiven Aufgaben wie Verschlüsselung weniger Freude hat
  • die Firma D-Link ändert gerne mal so viele Hauptkomponenten, dass man ein völlig anderes Gerät vorliegen hat, z.B. ist der DIR-600 Rev B eigentlich ein DIR-300, oder beim DIR-615 werden in allen Revisionen andere CPUs, unterschiedliche Speichergrößen, andere Netzwerkchips usw. verbaut

Selbstverständlich zahlt man für die neue Hardwarerevision noch den gleichen Preis, ist ja das "gleiche" Gerät, bzw. ist ja "neuer"! Wenn man ein älteres Modell eines bestimmten Geräts bekommen kann, sollte die Wahl also eher darauf fallen, d.h. z.B. dass ein Gebrauchtkauf nicht nur billiger ist, sondern wahrscheinlich auch besser ist, als wenn man das "gleiche" Gerät neu kauft.

Generelle Fragen

Bevor man das erstbeste Gerät kauft, kann man sich hier in der Linkliste oder in der Liste der von OpenWrt unterstützten Hardware nach einem Gerät umsehen, dass die persönlichen Anforderungen erfüllt, nachdem man sich diese klargemacht hat. Man beachte auch die unterschiedlichen Hardwarerevisionen des gleichen Geräts.

Ein paar Anforderungs-Beispiele:

  • Wieviel soll das Gerät höchstens kosten?
    • Kommen Zusatzkosten z.B. durch bessere Antennen dazu?
  • Soll das Gerät einen eingebauten Switch haben?
    • Wieviele Ports werden benötigt?
    • Soll der Switch Gigabit können, oder reichen 100MBit?
  • Fragen zum Strom
    • Soll das Gerät Power over Ethernet unterstützen?
    • Kann es mit Solarzellen betrieben werden?
    • Wieviel Watt verbraucht das Gerät? (Lässt sich ggf. nach http://lesswatts.org/ etwas tunen)
  • Welche Ausmaße muss das Gerät haben (z.B. für eine Frei-Installation in einem wasserfesten Gehäuse)
  • Was muss das Gerät bzgl. WLAN erfüllen?
    • 2.4GHz oder 5GHz-Band?
    • Welchen Durchsatz muss das Gerät erfüllen? 54MBit/s, 300MBit/s?
    • Will man eine eigene WLAN-Karte einbauen können?
  • Welche sonstigen Anschlüsse bietet das Gerät, bzw. kann man diese (einfach) nachrüsten?
    • USB bietet die Möglichkeit, Festplatten, Sticks, Eingabegeräte (z.B. Fernbedienung), Soundkarten usw usf. nachzurüsten.
    • RS232 bietet eine netzwerkfreie Möglicheit, das System zu administrieren, falls mal was schiefläuft, bzw. man kann ebenfalls weitere I/O-Geräte anschließen.
    • JTAG bietet Möglichkeiten zum Hardwaredebugging oder Debricken, falls man das Gerät irgendwie völlig zerschossen hat.
    • Kann man ggf. ein LCD einbauen?
  • Wieviel Speicher besitzt das Gerät? Je mehr, desto besser.
    • Flashspeicher wird als Festplatte genutzt. Je mehr vorhanden ist, desto mehr Zusatzpakete kann man installieren.
    • RAM wird wichtig, wenn viele Dienste auf dem Router laufen sollen und viele Nutzer von dem Router verarbeitet werden sollen.

Kurzübersicht

  • Von OpenWrt unterstützte Geräte können freifunken, siehe Kamikaze/ImageBuilder
  • Linux auf dem Access Point bietet eine kurze Übersicht über Hersteller und freie Projekte, die Linux Firmware-Images für verschiedene Access Points anbieten
  • Der Linksys WRT54G galt lange Zeit zurecht als der Freifunk-Router. Wenn man aber heute eine Neuanschaffung plant, gibt es mittlerweile bessere Geräte fürs gleiche oder weniger Geld, daher sollte dieser Router nicht mehr an erster Stelle empfohlen werden.
  • Der TP-Link_WR1043ND ist ein modernerer und etwas günstigerer Router als der von Linksys mit schnellerem WLAN, schnellerem Netzwerk, USB und Unterstützung von OpenWrt. Es sind diverse Hardwaremodifikationen möglich.

Computer als Freifunkgeräte

  • Fli4l - alter PC + Fli4L = Freifunken, ein Linux-basierter ISDN-, DSL- und Ethernet-Router, der in der Grundausstattung auf nur einer Diskette installiert werden kann. Als Plattform eigenen sich alle x86 Computer, ein 486er mit 16MB RAM ist dafür vollkommen ausreichend.
  • WLan-Telefon

Zusatzmittel

  • Power-over-Ethernet-Adapter - Bei Power-over-Ethernet - kurz PoE - werden nicht nur die Daten, sondern auch die Stromversorgung über das Ethernetkabel geschickt. Das ist sehr praktisch, weil es auf Dächern oder anderen abgelegenen Orten selten eine Steckdose gibt.
  • OutdoorBox - Strom, Kabel und wetterfestes Gehäuse auf dem Dach
  • Antennen, spezielle WLAN-Antennen und Antennenstecker|
  • OpenHardware - die Wunschliste der Community

Kategorieseiten

Unterkategorien

Es werden 2 von insgesamt 2 Unterkategorien in dieser Kategorie angezeigt: