Stecker

Aus wiki.freifunk.net
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Diese unendliche Vielfalt

Es gibt schier endlos viele Steckverbinder in der Welt der Hochfrequenztechnik. Um ein "Selbstlöten" von Antennen so schwer wie möglich zu machen, greifen viele Hardwarehersteller bei der Wahl der Steckverbinder auf Exoten, die auf dem Markt schwerer zu finden sein sollen. Mittlerweile hat sich aber der Markt auch diesen Bedürfnissen angepasst und bietet zahlreiche Steckverbinder an. Hier nun eine Auflistung der "Üblichen Verdächtigen"

SMA und Co

SMA

Die SMA(SUB-Miniatur-A)-Stecker werden meist für dünnere Koaxialkabel wie RG 58, 141, 142, 400, 174, 188, 316/U verwendet. Eckdaten

  • Frequenzbereich: 1 - 18 GHz
  • 1/4 - Gewinde
  • Der Innenkern hat einen Durchmesser von 1 mm, sowie eine Länge von ca 9 mm
  • Die Buchse (mit Innenkern) ist mit dem Aussen-Schraubgewinde versehen, die Buchse hat das passende Gegenstück mit Innengewinde und nimmt den Innenkern auf

RP-SMA/ Reverse

RP SMA Stecker

Wie SMA, jedoch

  • Der Stecker (mit Innenkern) ist mit dem Innen-Schraubgewinde versehen, die Buchse hat das passende Gegenstück mit Aussengewinde und nimmt den Innenkern sowie das Stecker- Aussengewinde auf.

SMB

SMB (Sub-Miniature-B) ist der kleine Verwante des SMA's und für Frequenzen bis 4 GHz geeignet. Dieser Steckerverbinder findet sich auf einigen PCMCIA-DVB-T-Karten, um Externe Antennen anzuschließen.

N

N (wie Neill, der Entwickler dieses Steckertyps) Dieser Steckertyp ist in der HF-Technik sehr weit verbreitet. Über diese Steckverbindung können Signale mit Frequenzen bis 11 GHz übertragen werden.

RP-TNC

Wird gern von Linksys an den WRT-Accesspoints zum Anschluss von Antennen verwendet. Seinen Ursprung hat er in der Umkehrung des TNC-Steckers, dieser ist dem BNC-Stecker sehr ähnlich, verfügt jedoch über ein Schraubgewinde anstatt eines Bajonettverschlusses.

Weiteres

siehe auch