Wie finde ich meine IP heraus

Aus wiki.freifunk.net
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wie finde ich die IP meines PCs heraus?

Linux

Unter Linux hilft der Befehl ifconfig

$ ifconfig 
enp2s0: flags=4163<UP,BROADCAST,RUNNING,MULTICAST>  mtu 1500
        inet 192.168.0.2  netmask 255.255.255.0  broadcast 192.168.0.255
        inet6 2a01:XYZ:58c:0:XYZ:f4ff:XYZ:be79  prefixlen 64  scopeid 0x0<global>
        inet6 fe80::XYZ:f4ff:XYZ:be79  prefixlen 64  scopeid 0x20<link>
        ether bc:5f:f4:XY:Za:de  txqueuelen 1000  (Ethernet)
        RX packets 11354274  bytes 10976259632 (10.2 GiB)
        RX errors 0  dropped 0  overruns 0  frame 0
        TX packets 10500439  bytes 4658672649 (4.3 GiB)
        TX errors 0  dropped 0 overruns 0  carrier 0  collisions 0

lo: flags=73<UP,LOOPBACK,RUNNING>  mtu 65536
        inet 127.0.0.1  netmask 255.0.0.0
        inet6 ::1  prefixlen 128  scopeid 0x10<host>
        loop  txqueuelen 0  (Local Loopback)
        RX packets 1168  bytes 120368 (117.5 KiB)
        RX errors 0  dropped 0  overruns 0  frame 0
        TX packets 1168  bytes 120368 (117.5 KiB)
        TX errors 0  dropped 0 overruns 0  carrier 0  collisions 0

In diesem Falle hat der PC die IP 192.168.0.2.

Windows

Unter Windows muss der Befehl ipconfig eingegeben werden. Alternativ kann man den Status der jeweiligen Netzwerkverbindung im Netzwerk- und Freigabecenter aufrufen.

Wie finde ich die IP meines Freifunk-Routers?

im lokalen LAN

Wenn der Freifunkrouter über seinen WAN-Port an des heimische LAN angeschlossen ist, und sofern im lokalen Netz ein DHCP-Server läuft, bezieht der Freifunk-Router seine lokale IP automatisch.

Mit Hilfe der MAC-Adresse (roter Kreis) kann die lokale IP (blauer Kreis) abgelesen werden

Um herauszufinden, welche IP dem Freifunk-Router zugewiesen wurde, kann man

  • die Webseite des LAN-Routers (z.B. FritzBox) aufrufen, und sich eine Liste der "angeschlossenen Geräte" anzeigen lassen. Anhand der MAC-Adresse des Freifunk-Routers kann dieser identifiziert und die entsprechende lokale IP abgelesen werden
  • unter Linux den Befehl sudo nmap -sP 192.168.178.0-255 absetzen, wobei die IP-Struktur an das lokale Netz angepasst werden muss. Der Befehl benötigt einige Zeit, bis er durchgelaufen ist. Anhand der MAC-Adresse des Freifunk-Routers kann dieser identifiziert und die entsprechende lokale IP abgelesen werden.


next_node im Freifunk WLAN

Ist man als Client mit Freifunk verbunden, so sollte der Freifunk-Router, über welchen man Freifunk bezieht, unter den so genannten next_node-Adressen erreichbar sein. Diese Adressen (IP4 und IPv6) sind bei jedem Router der Community die selben, und stehen in der Datei site.conf der Freifunk-Firmware. Der Quelltext kann meist bei GitHub nachgeschlagen werden, hier am Beispiel Ruhrgebiet: https://github.com/ffruhr/site-ffruhr

Hier sucht man nach dem next_node-Eintrag.

Achtung: Dies ist ein Beispiel für das RUHRGEBIET!!! Die next_node-Adresse kann also in anderen Communities ganz anders aussehen

	next_node = {
		ip4 = '10.53.254.254',
		ip6 = '2a03:2260:50:1::cafe',
		mac = '16:41:95:40:f7:dc',
	},

Die IP4-Adresse des next_node lautet (für das Beispiel Ruhrgebiet) 10.53.254.254, die IPv6-Adresse lautet 2a03:2260:50:1::cafe


Sollte man per ssh auf einem Freifunk-Router der selben Community verbunden sein, kann die Adressen alternativ mit folgenden Befehlen abgelesen werden:

cat /lib/gluon/site.conf | grep ip4

cat /lib/gluon/site.conf | grep ip6


Diese Adressen werden nun vom Client aus angepingt, z.B

ping 10.53.254.254

Ist dies erfolgreich, kann man hierüber auch eine ssh-Verbindung zum Freifunk-Router aufbauen.


per ssh

Ist man per ssh auf dem Freifunk-Router eingeloggt, listet der Befehl ifconfig alle Netzwerkadressen auf:

  • bat0: zeigt die IPv6-Adressen, unter welchen der Freifunk-Router im Internet erreichbar ist
  • local-node: zeigt die next_node-Adressen des Freifunk-Routers
  • br-wan: zeigt die IP-Adresse des Freifunk-Routers im lokalen LAN