Priorisierung im privaten Netz

Aus wiki.freifunk.net
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hintergrund

Ein schmalbandiger Internetzugang ist bei gleichzeitiger intensiver Nutzung von Freifunk und privatem WLAN schnell ausgelastet. Eine Begrenzung der Mesh-VPN-Bandbreite ist eine mögliche Lösung. Leider kann Freifunk dann auch in Deiner Abwesenheit nur maximal diese Bandbreite nutzen. Wenn stattdessen Freifunk und dem privaten WLAN unterschiedliche Prioritäten gegeben werden, steht Freifunk immer die gerade ungenutzte Bandbreite zur Verfügung, ohne das private WLAN auszubremsen.

Fritzbox

Wenn der private WLAN-Router eine Fritzbox ist, lässt sich der Freifunkknoten als Hintergrundanwendung konfigurieren.

Dafür zunächst Internet > Filter > Priorisierung öffnen:

Fritzbox-priorisierung.png

Im Abschnitt Hintergrundanwendungen dann Neue Regel anklicken:

Fritzbox-hintergrundanwendungen.png

Auf der folgenden Seite sollte dann als Netzwerkgerät der Freifunkknoten und Netzwerkanwendung: Alle ausgewählt werden.

Bitte nicht vergessen, eine evtl. konfigurierte Bandbreitenbegrenzung im Freifunkknoten wieder aufzuheben!