Freifunk Ulm

Aus wiki.freifunk.net
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ihr befindet euch im Wiki der Ulmer (und Neu-Ulmer) Freifunker. Freifunk in Ulm, um Ulm und um Ulm herum!

Logo Freifunk Ulm

Wenn Interesse besteht, einfach über die unten angegebenen Kommunikationsmöglichkeiten Kontakt aufnehmen - die Wiki-Seite hier hält momentan nur die Links zu den Informationsquellen und Baustellen zusammen.

Aktuelles


  • 01.12.2018 Update aller "älteren" Gateways (vpn1,2,4) auf Debian "stretch". Es kann kurzzeitig zu Ausfällen kommen. Die Freifunk-Router sollten sich selbständig auf andere Gateways verbinden.


  • 21.11.2018 Mit dem Update auf 1.0.0 ist uns ein Fehler in der v6-Netzmaske unterlaufen, der den Autoupdater funktionsunfähig macht und die Probleme mit IPv6 im Ulmer Freifunk-netz erklärt. Es wird Firmware 2.0.0 gebaut werden, die den neuen BATMAN Mode "V" einführen wird und die Probleme mit IPv6 behebt. Allerdings muss diese Firmware auf der Weboberfläche (oder per ssh) manuell geflasht werden! Es wird somit eine Zeitlang zwei Netze geben, die nicht miteinander sprechen können. Knoten mit Firmware 2.0.0 werden sich mit vpn10-12 verbinden, alte Knoten bleiben auf vpn1,2,4.
  • 22.09.2018 Hinweis: Firmware älter als 1.0.0 wird sich nicht mehr mit vpn10, 11 und 12 verbinden können. Des Weiteren ist eine Umstellung des B.A.T.M.A.N-Modus geplant, um das "Grundrauschen" im Ulmer Freifunknetz zu reduzieren. Dies wird mit Version 2.0.0 nachgereicht. Nach dieser Umstellung können nur noch Geräte mit aktueller Firmware miteinander meshen, da die Modi inkompatibel sind.

Bitte deshalb den Autoupdater einschalten oder die aktuellste Firmware selbst flashen!

  • 21.09.2018 Die Firmware 1.0.0 wurde freigegeben! Danke an den Entwickler und alle Beta-Tester! Alle, die eine Vorabversion dieser Firmware geflasht haben, werden gebeten die finale 1.0.0 Firmware manuell aufzuspielen, da der Autoupdater dies nicht erledigen wird. Fragen und Fehlermeldungen bitte wie üblich an die Mailingliste.
  • 18.08.2018 Im Rahmen des GSoC 2018 wurde eine Telefonie-App für Android entwickelt, die in jedem (unsegmentierten) Netz, also auch dem Ulmer Freifunk-Netz funktioniert: Einfach über den F-Droid Store ausprobieren!


Ältere Nachrichten...

Verein und Spenden

Um Freifunk noch schneller bekannter zu machen, wurde der Freifunk Unterstützungsverein Ulm/Neu-Ulm e.V. gegründet. Über den Verein werden Projekte finanziert und Öffentlichkeitsarbeit betrieben. Hier kommt Ihr zur Vereinshomepage. Bitte tretet dem Verein bei, wenn ihr Freifunk Ulm unterstützen wollt oder spendet an den Verein. Der Verein ist gemeinnützig und die Spende somit steuerlich absetzbar.

Ein Teil unseres Internetzugangs wird durch Freifunk Rheinland bereitgestellt. Ihr könnt auf "Betterplace" spenden, denn der Betrieb der Hardware und v.a. das Peering kosten Geld:

Auf die Schnelle

Kontakt

Über folgende Kanäle könnt ihr mit Ulmer Freifunkern Kontakt aufnehmen:

Netz / Statistiken

Freifunk Ulm Statusseitenüberblick

Einen Überblick über unser Mesh-Netz gibt der Meshviewer. Er zeigt auch die logischen Verknüpfungen zwischen den Knoten.

Der aktuelle Status der VPN-Server zeigt, ob im Netz alles "rund" läuft (DNS, DHCP).

Abrufbar sind auch Technische Informationen zur Netzwerkinfrastruktur.

Mitmachen

Wer mitmachen möchte braucht nur ein wenig Hardware und eine gute Anleitung. Diese und einige Tipps findet ihr hier: Mitmachen


Freifunk nutzen

Wie kann man nun Freifunk nutzen? Zuerst muss man einen Freifunk-Router finden, über den man ins Freifunk-Netz kommt. Freifunk Ulm ist nur ein Freifunk-Netz von vielen. Gute Startpunkte sind freifunk.net, Freifunk-Karte oder die Android Freifunk App, wo man Zugangspunkte in Freifunk-Netzwerke findet. In jedem Netz gibt es auch zusätzlich eine Karte, in der die einzelnen Zugänge verzeichnet sind, so z.B. für das Ulmer Freifunk-Netz. Ihr könnt nun auf der Karte den nächstgelegenen Router suchen. Wenn ihr dort angekommen seid, müsst ihr das WLAN-Netz mit "freifunk" im Namen auswählen. Unser Ulmer Freifunk-WLAN meldet sich z.B. mit den Namen "ulm.freifunk.net".

Es gibt kein Passwort - es kann sofort losgehen. Viel Spass beim Surfen.

Die Freifunk-Netze sind offene Netze genau wie öffentliche WLANs von Städten, in Cafes, an Flughäfen, auf öffentlichen Plätzen, usw. Hier befinden sich alle Teilnehmer im selben unverschlüsselten Netz und wem Privatsphäre wichtig ist, der sollte einige einfache Regeln beachten: Eine informative Seite zu diesem Thema ist Unterwegs im öffentlichen WLAN – aber gut geschützt. Auch eine Zusammenfassung als PDF Datei ist herunterladbar.

FAQ (Häufig gestellte Fragen)

Hier findet ihr die Antworten auf die häufigsten Fragen das Ulmer Freifunknetz betreffend...

Infomaterial

Hier gibt es Infomaterial zum Verteilen an Interessierte.

Allgemeines Freifunk Infomaterial

Freifunk-Styles und Flyer

Ulmer Freifunk Infomaterial

Flyer

Plakat

Faltblatt 6 Seiten 9.8x9.8 1mm Anschnitt Quelle: Faltblatt 6 Seiten

Plakat gegen übertriebene Kosten bei "freien" kommunalen WLAN Netzen

Sticker freies WLAN für freie Bürger

Flyer Design 1: File:ffulm_flyer1.pdf

Flyer Design 2: File:ffulm_flyer2_front.svg File:ffulm_flyer2_back.svg

Vortrag zum Linux Presentation Day (22.10.2016): File:ffulm_lpd_22.10.16.odp

Vortrag zum ChaosSeminar (13.03.2017): File:freifunk_chaosseminar_ulm_13.03.2017.odp

Medien

Ulmer Freifunk in den Medien

TV Bericht über Freifunk und die Anbindung von Flüchtlingsheimen mit Freifunk. SWR Bericht

Zeitungsbericht über die Versorgung der alten Keplerhalle in Ulm mit Freifunk. Bericht Südwest Presse

Zeitungsbericht über die Ulmer Freifunk Community und Freifunk in Kellmünz. Bericht Augsburger Allgemeine

Technik

Ubiquiti als Bridge aka das berühmte "WLAN-Kabel"

Terminologie