Distnodeinfo

Aus wiki.freifunk.net
Zur Navigation springen Zur Suche springen

distnodeinfo (verkürzt aus distributed nodes information system [verteiltes Knoteninformationssystem], Abk. DNI) ist ein Bestandteil der vom Wuppertaler Firmwarebäcker generierten Firmware. Es verteilt die von einem Knoten bereitgestellten Informationen mittels hbbp in der Freifunk-Wolke.

Konfiguration

Distnodeinfo bezieht die Knoteninformationen aus /etc/config/node

config node 'ffrl'
	option cell 'w' # KFZ-Unterscheidungszeichen oder Abkürzung der Funkzelle
	option user '<Nutzername>'
	option name '<Knotenname>'

config info 'info'
	option latlong '51.258813,7.146727' # 6 Nachpunktstellen reichen aus
	option mapserver 'http://map.freifunk-wuppertal.net'

Mehrere Freifunkmap-Server, mit einem Leerzeichen getrennt, sind möglich

UCI

Es ist möglich distnodeinfo ohne einen Texteditor mit diesen UCI-Befehlen zu konfigurieren

touch /etc/config/node # einmallig, um die Datei anzulegen
uci set node.ffrl=node
uci set node.ffrl.cell=w # die FF-Funkzelle
uci set node.ffrl.user=<Nutzername>
uci set node.ffrl.name=<Knotenname>

uci set node.info=info
uci set node.info.latlong=51.258813,7.146727
uci set node.info.mapserver=http://map.freifunk-wuppertal.net

uci commit node

Knoten-Informationen

Jeder Knoten identifiziert sich mittels seiner B.A.T.M.A.N. advanced MAC-Adresse und sendet sie verbunden mit diesen Informationen über sich an die Freifunk-Wolke:

  • Knotenname
  • Nutzername
  • Funkzelle
  • Knotenkoordinaten

Diese Informationen können dann weiter verarbeitet werden, sei es um sie an eine Karte einzutragen oder beim nutzen von batctl die Knoten ohne Kryptische MAC-Adressen zu identifizieren.

Informationsverarbeitung

Jeder Knoten mit installiertem distnodeinfo sendet alle 30 Minuten seine Informationen in die Freifunk-Wolke hinaus, die dann von anderen Knoten empfangen und in Tabellen abgespeichert werden.

Tabellen

distnodeinfo

/tmp/p2ptbl/distnodeinfo enthält alle empfangenen Knoteninformationen. In jeder Zeile wird ein Knoten eingetragen, die Spalten sind mit dem Tabulator voneinander getrennt.

MAC-Adresse	TTL	Knotenname	Nutzername	Funkzelle	Knotenkoordinaten

TTL: Gültigkeitsdauer in Minuten

bat-hosts

Ein symmetrischer Link von /etc/bat-hosts zu /tmp/bat-hosts sorgt dafür, dass batctl den Knotennamen aus einer MAC-Adresse übersetzen kann. Mit -n kann man die MAC-Adressen trotzdem noch sehen, wenn man dies wünscht.

MAC-Adresse	Knotenname.Nutzername

Kartenserver

Jeder Knoten, der Zugang zum Internet hat (Queen), übermittelt die Knotenkoordinaten alle 60 Minuten an einen Kartenserver (momentan wird freifunkmap unterstützt).

Zukunft

Es ist geplant distnodeinfo um folgende Informationen zu ergänzen und sie zu verteilen:

  • realisierte B.A.T.M.A.N.-Links und ihre Qualität
  • interne Dienste in der Wolke einer Freifunkzelle

Außerdem sollen andere Kartenserver unterstützt werden

Weblinks