Freifunk Hamburg/Geekend01

Aus wiki.freifunk.net
Wechseln zu: Navigation, Suche

Freifunk Hamburg



Freifunk Geekend01 in Hamburg
Freifunk Geekend01 in Hamburg
Wer? Wie? Was?
Wann? 24.-26. Mai 2013
Wo? Attraktor, Mexikoring 21, 22297 Hamburg
Wer? Teilnehmende
Eintritt: frei. Da der Attraktor uns kostenlos Räumlichkeiten und Infrastruktur zur Verfügung stellt, sind Spenden für den Attraktor sehr willkommen
Agenda Pad: https://ffhh.pads.ccc.de/geekend01-agenda
Chat: irc://irc.eu.hackint.org/#ffhh (Webchat)
Post/Fragen: geekend@hamburg.freifunk.net

Inhaltsverzeichnis

Geekend

Du brauchst root-Zugriff auf hamburg.freifunk.net? Das können wir vielleicht nicht versprechen. ;-) Aber wenn Du bei Freifunk mitmachen möchtest, sei es deinem Router zusätzliche Funktionen zu geben, am Netzwerk zu arbeiten, Öffentlichkeitsarbeit zu machen oder auch nur Fragen zu stellen und Freifunk und nette Leute kennen zu lerenen, dann komme zum geekend01!

Im Attraktor stehen Räume für kreatives Zusammenarbeiten offen. Ein einleitendes Treffen findet am Freitag, 18:30 Uhr statt. Vorschläge zum Ablauf befinden sich in der vorläufigen [Agenda]. Besucher sind jederzeit willkommen!

Wir freuen uns auf Dich!

Wer

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen! Bitte trage dich unter Teilnehmende ein, damit wir ausreichend Mate auftreiben koennen :)


Agenda

Freitag

  • 18:30 Uhr Kennenlernen der Teilnehmer/innen
  • 19:00 Projektgruppen finden und planen des Geekends

Samstag

Sonntag

Arbeitsgruppen (Vorschlag)

Gateway

  • sliker: Planung
  • DNS
  • Fehlende Gateways in die Karte / verbindungsprobleme 01
  • Peering: ICVPN
  • SIP
  • Umzug der Knotenkarte / des Knotengraphen auf srv01
  • Monitoring incinga, nagios etc.
  • Secret Management mit pass: Berechtigungen für Admin-Rechte verwalten (von gateways, Netzserver, mail-Server...)
  • Diskussionen:
    • offline Router kontaktieren: Richtlinie definieren, wann man überhaupt Leute anschreibt welche systeme können dafür genutzt werden?
    • Mailserver/Jabber etc AAS ff-intern (pro und contra diskutieren)
    • Sicherheit im Freifunk Netz (stichwort "NAT") Policy was wollen wir was wollen wir nicht
    • Wege in Richtung Dezentralisierung

Basteln

Die Attraktor Werkstatt darf (mit Ausnahme der Maschinen) genutzt werden!

  • Wetterfest router
  • Antennen
  • Dirk hat 25 router im keller die mit seriell geflasht werden muessen
  • thw: Richtfunk attraktor zu Stadtpark

Öffentlichkeitsarbeit

  • 004: mehr Gastro überzeugen/Werbematerial erstellen
  • sliker: neue Seite (wordpress)
  • Wiki strukturieren und aufräumen -> auf's neue Wiki portieren
  • Arnd: Wie können wir neue Leute gewinnen?
  • Arnd & Sliker: Verantwortungen verteilen (ITSM)
  • baldo: ff-blog-aggregator
  • member-Blogs einrichten

Firmware

  • verstehen; baldo gewinnt Mitstreiter/innen
  • Uplink über WLAN statt über WAN-Port
  • Separates privates WLAN
  • Konfigurationsoption die LAN-Ports für Freifunk zu verwenden
  • Statistiken über die Nutzung der Knoten

Performance Tests

  • wie skaliert Freifunk?
  • herausfinden, wie viele Menschen gleichzeitig an einem Node surfen können, bevor es unerträglich wird
  • funktioniert das mit mehreren Nodes besser?
  • über wie viele Nodes kann ein service (Internet) weitergereicht werden, bis es Probleme gibt?
  • Testskripte schreiben und nen paar Statisiken generieren

Vorträge

  • Freifunk Hamburg stellt sich und die Idee eines freien W-LANs für alle vor.
  • 004: Wie das mesh in der Harburger Fussgägerzone aufgebaut wurde
  • Pana: verteilter Storage (projekt)

Ziel des Projektes ist es, mittelfristig ein flächendeckendes, freies Bürgernetz in Hamburg aufzubauen – ohne kommerzielle Interessen. Freifunk steht allen Interessierten, sowohl als Nutzer als auch als Knotenbetreiber offen.

Das Projekt Freifunk beschäftigt sich nicht nur mit technischen Fragen sondern bietet vielmehr auch einen Raum für soziale Vernetzung und Austausch. Inhalt der Veranstaltung soll, neben einer kurzen Vorstellung, ein offener Gedankenaustausch über das Projekt und die Aspekte der Teilhabe an Kultur und Bildung im Digitalen Zeitalter sein



Freifunk Hamburg