Hamburg/Statistik

Aus wiki.freifunk.net
Wechseln zu: Navigation, Suche

Freifunk Hamburg

Statistik

Die Statistik für Freifunk Hamburg ist unter https://statistik.hamburg.freifunk.net/ zu finden. Ansprechpartner ist tokudan bei einem der Treffen oder auf der öffentlichen Mailingliste.


Übersicht über die gesammelten Daten

Die Daten die gespeichert werden beziehen sich auf die Knoten-ID, das ist üblicherweise die MAC-Addresse des Knotens. Bezogen auf die Knoten-ID werden folgende Daten gespeichert:

  • Anzahl der verbundenen Clients (z.B. die Anzahl an Handys und Laptops die grade den Knoten nutzen)
  • Anzahl der Mesh-Verbindungen zu anderen Knoten
  • Anzahl der VPN-Verbindungen zu anderen Knoten
  • Ob der Autoupdater aktiviert ist oder nicht
  • Ob der Knoten selbst online ist
  • Wie lange der Knoten schon läuft
  • Die CPU-Auslastung des Knotens ("load average")
  • Die Arbeitsspeicher-Auslastung (in Prozent)
  • Die Auslastung des Flash-Speichers (in Prozent)

Desweiteren werden Daten über die Verbindungsqualität der einzelnen Knoten untereinander (Mesh) und der Knoten zu den jeweiligen Gateways (VPN) gespeichert.

Jeder Knoten wird automatisch zu einer Gruppe in den Bereichen Autoupdater (z.B. stable, beta, experimental), Firmware-Version (z.B. 0.6, 0.7 oder 0.7.1) und Hardware-Modell (z.B. TP-Link TL-WR831NNDv9 oder TP-Link TL-WDR 4300v1) zugeordnet und die knotenspezifischen Werte werden in der Gruppe zusammengefasst.

Zudem können Knoten noch in manuell festgelegten Gruppen zusammengefasst werden.


Wie lange werden die Daten gespeichert?

Die Daten werden für 53 Wochen in abnehmender Auflösung gespeichert.

Technik

Die Konfiguration und Skripte der Statistik sind unter https://github.com/tokudan/ffhh-stats zu finden.

Zur Zeit (Aug 2018) werden pro Minute 45.000 Werte generiert. Quellen für die Werte sind die 2 Dateien

Das Ruby-Skript query-data.influx lädt die Dateien herunter, schreibt sie in eine Influxdb, Kapacitor bildet die zeitliche Zusammenfassung der Daten (Durchschnittswerte) und wertet diese aus und sendet die Daten wiederum an die Influxdb.

Dargestellt werden die Daten von Grafana.

Bei weiteren Fragen hierzu bitte an tokudan wenden.

Ruby Script ablösen

Idee ist, Ruby Script und Kapacitor durch ein neues, refaktoriertes Script abzulösen, da die Konfiguration vom aktuellen Script und von Kapacitor keinen Spaß machen. Siehe entsprechendenTask im Technik Board des Hamburg/Wekan