Hamburg/Monitoring

Aus wiki.freifunk.net
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wiki-Startseite | Hamburg | Infrastruktur | Richtfunknetz | Flüchtlinge | Veranstaltungen | Webseite

Allgemeines

Wir haben verschiedene Statistik und Monitoring Systeme. Information hauptsächlich zu Knotenstatistiken gibt es auf der Statistikseite. Monitoring des Backbones (Gateways & Backbonerouter) und des Richtfunknetzes befindet sich unter https://nms.ohrensessel.net/ (NMS).

Das Monitoring sammelt seine Daten über SNMP ein.

SNMP im Richtfunknetz

Auf der Maschine von https://cloud.hamburg.freifunk.net/ läuft neben Seafile ein SNMP Proxy, genau wie auf dem Schacke100 APU Board. Dieser leitet die aus dem Richtfunk-Wartungsnetz gesammelten Daten weiter an NMS.

SNMP Proxy

Auf dem Proxy werden die Geräte eingetragen in der /etc/snmp/snmpd.conf. Schema:

# Gerätename
access  notConfigGroup <GERÄTENAME>_int any noauth  prefix  systemview none none
proxy -Cn <GERÄTENAME>_int -v <SNMP-PROTOKOLLVERSION> -c <COMMUNITY> <IPv4-DES_GERÄTES> .1.3

Dabei sollte der Gerätename eindeutig, aber nicht zu lang sein (ggf. abkürzen), sonst kann es zu Problemen kommen. Bindestriche werden durch Unterstriche ersetzt.

Beispiel:

# bb-fux-sw1
access  notConfigGroup bb_fux_sw1_int any noauth prefix systemview none none
proxy -Cn bb_fux_sw1_int -v 2c -c ffrichtfunk 192.168.112.10 .1.3

Nach dem Speichern der Konfiguration, SNMP-Dienst neu starten:

service snmpd restart

Testen kann man die Ausgabe des Gerätes mit:

snmpwalk -v 1 (oder 2c) -c ffrichtfunk <IPv4-im-Wartungsnetz>

NMS

Auf NMS werden die zu überwachenden Geräte in die /etc/hosts nach dem dem Schema IPv6-des-Gerätes Gerätename.rf eingetragen. Wenn die IP des Gerätes nicht Internetroutbar ist (z.B. Richtfunkwartungsnetz) wird die IPv6 des SNMP Proxys genommen. Beispiel:

2a03:2267::224:21ff:fe2e:63f9 bb-fux-sw1.rf

Über die NMS-Seite fügt man die Geräte hinzu https://nms.ohrensessel.net/addhost/

  • Hostname (Gerätename) aus /etc/hosts
  • Version immer v3 (Daten des Proxys, nicht des Gerätes)
  • Port: 161
  • tcp6
  • Port Association Mode: ifIndex
  • Auth Level: authpriv
  • Username & Password des Proxys
  • Auth Algorithm: sha
  • Crypto Password
  • Context Name: Name vom proxy:/etc/snmp/snmpd.conf, z.b. bb_fux_sw1_int

Zuletzt muss noch in den Einstellungen des neu angelegten Gerätes unter Misc (Zahnrad/Edit/Misc) "Disable ICMP test" eingeschaltet werden.

Auswertung

NMS bereitet die von den Geräten zur Verfügung gestellten Daten weitgehend automatisch auf. Darüberhinaus können eigene Graphen und Karten Erstellt werden. Beispiele: